3:47

VPS 3:25

AUT

Stereo

16:9

Länge: 32min

UT

Wiederholung vom
26.03.2021, 21:21

Vera

"Vom Wesen her ist Gottesdienst auch Show", mit diesen Worten verblüfft in der letzten Sendung vor Ostern Pfarrer und Internet-Star Josef "Joe" Reisenhofer seine Gastgeberin und erzählt von den Messen in seiner Stadtpfarrkirche in Hartberg (Stmk). Pfarrer Reisenhofer ist auch ein gefragter Kreuzfahrtschiff-Seelsorger, der kein Problem damit hat, Läuterungswilligen die Beichte an der Bar abzunehmen. Er plädiert für die Liberalisierung des Pflichtzölibates und übt Kritik an der offiziellen Linie der Kirche, die manchmal an den real existierenden Lebensmodellen der Menschen "vorbei agiere".
Außerdem begrüßt Vera Russwurm die Wiener Sängerknaben, die nicht nur die "Matrosenpolka", sondern auch ihre Version von einem Song, der einen Hype auf der Internet-Plattform Tik-Tok ausgelöst hat, performen. Wie die Wiener Sängerknaben ihre Jahrhunderte alte Tradition mit dem 3. Jahrtausend verbinden, das erzählen die Buben selbst und ihr künstlerischer Leiter Prof. Gerald Wirth.
Max Simonischek, der älteste Sohn des langjährigen Salzburger "Jedermanns" Peter Simonischek, erzählt u.a. davon, wie er damit umgeht, "der Sohn von…" zu sein. Der erfolgreiche Mime und Nestroy-Preisträger hat das gemeinsame Spiel mit seinem Vater bis dato tunlichst vermieden - sowohl im TV als auch auf der Bühne. Aber das - so verrät der 38jährige bei Vera Russwurm - werde sich schon in naher Zukunft ändern ...