16:27

Dokumentation

VPS 16:30

Stereo

16:9

ORF 2 Europe

Länge: 26min

UT

Erlebnis Österreich

Das Rodltal - vom Sternstein bis zu Donau

Im Focus der Dokumentation stehen die Besonderheiten der Natur, die abwechslungsreichen Landschaften, die Vegetation und die Tierwelt. Natürlich auch die Menschen, die in dieser Region leben und sie gestalten. Jeder Abschnitt des Flusses und des Tales hat seine kulturellen, sportlichen, abenteuerlichen und romantischen Seiten. In der Region Sterngartl sind Wanderreiter im größten europäischen Reitwegenetz unterwegs. Von Gramastetten aus starten Paragleiter und mit Hilfe der Thermik aus dem Rodltal erreichen sie 3000 Meter Höhe und gleiten stundenlang über das Mühlviertel.
Bereits 1455 wurde auf einem Fels im tief eingeschnittenen Tal, eine Burg erbaut, die heute, renovierte Burgruine Lichtenhag. Fast versteckt im Wald ragen gewaltige Granit-Felswände empor, die von Kletterern intensiv genutzt werden. Vor Jahrzehnten wurde die Rodl angestaut, umgeleitet und ihr Wasser genutzt. Als Antrieb für Getreide-Mühlen, zum Betrieb von Sägen und für die Stromgewinnung. Auf beiden Seiten des Flusses Grasen Kühe und Pferde auf den saftigen Weiden und sogar ein Rudel Hirsche lebt hier, jedoch in einem großen Gehege. Aber auch Löwen, Zebras, Affen und Strauße sind hier zuhause - im Tiergarten Walding, auf den Hügeln oberhalb der Rodl.
Auf den letzten Kilometern ist die Rodl ruhig und träge. Hier versucht ein Fliegenfischer sein Glück und Wasserfontänen glitzern, wenn Reiterinnen im seichten Fluss galoppieren. Schließlich noch ein Stück Au-Wildnis, durch die sich die Rodl windet, bevor sie der große Fluss, die Donau bei Ottensheim aufnimmt.
Die Rodl, sie hat auf ihrem Lauf durch das Mühlviertel viel zu bieten. Zu sehen in einem "Erlebnis Österreich" aus dem ORF-Landesstudio Oberöstereich von Erich Pröll.

Gestaltung

Erich Pröll

Kamera

Erich Pröll
Jutta Anna Wirth

Cutter

Jutta Anna Wirth

Musik

PETER WOLF