21:05

VPS 21:05

Stereo

16:9

ORF 2 Europe

Länge: 50min

UT

Wiederholung am
18.09.2020, 01:26
18.09.2020, 12:03

tv.orf.at/schauplatz

'ORF Initiative MUTTER ERDE: Unser Klima, unsere Zukunft - Wir haben es in der Hand!'

Am Schauplatz

Im Land der D├╝rre

Eine Reportage über den Osten Österreichs und seine drohende Verwüstung.

Mit Wasser verhält es sich so wie mit Geld. Reichtum ist ungleichmäßig verteilt. Dies ist nicht nur ein globales, sondern auch ein heimisches Phänomen. Der Osten Österreichs leidet seit den 2000er-Jahren unter deutlichen Niederschlagsdefiziten, ein Effekt des rasanten Klimawandels. Dass manchen Regionen aber auch sprichwörtlich die „Verwüstung“ droht, ist aber auch Fehlern der Vergangenheit geschuldet.

ORF

„Der Kampf ums Wasser hat längst begonnen, nicht nur im Nahen Osten, sondern auch bei uns“, sagt Johannes Ehrenfeldner, Direktor des Nationalparks Neusiedlersee, zum Reporter Alfred Schwarzenberger.

ORF

Die Lange Lacke ist das vierte Jahr hintereinander ausgetrocknet. Vom Vogelparadies ist nichts mehr zu bemerken.

Dies ist nicht nur dem Klimawandel, geringeren Niederschlägen und gleichzeitig gestiegenen Temperaturen zuzuschreiben, sondern auch dem mutwilligen Eingriff der Menschen in den Wasserhaushalt.

ORF

Bau eines Brunnens für die landwirtschaftliche Bewässerung.

ORF

Hunderte Kilometer von Kanälen durchziehen den Seewinkel, sie leiten Regen- und Grundwasser in die Donau ab.

Dadurch werden Äcker und Siedlungsflächen geschützt, gleichzeitig zerstört diese Politik das Naturparadies. Um es wiederum zu schützen, plant das Land Burgenland Wasser in den Grundwasser-Körper des Seewinkels zu pumpen. Aus genau jenem Donau-Altarm in den das „natürliche“ Wasser der Langen Lacke geleitet wird.

ORF

Im Waldviertel wird Drainage-Wasser gespeichert.

ORF

Für seine Reportage „Im Land der Dürre“ reist Alfred Schwarzenberger von der Südoststeiermark über das Burgenland und das Marchfeld ins Waldviertel, um zu zeigen, mit welcher Vehemenz versucht wird, die Fehler der Vergangenheit wieder gut zu machen.

ORF

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand, als auch Live-Stream in der ORF-TVthek angeboten.

ORF TVTHEK