14:02

VPS 14:05

AUT

Stereo

16:9

ORF 2 Europe

Länge: 26min

UT

Wiederholung am
19.05.2020, 10:33

Naturerlebnis Waldviertel

Vom Thayatal zum Manhartsberg

Der zweite Teil beginnt wieder im Nationalpark Thayatal: hier hat sich die Wildkatze ihren ursprünglichen Lebensraum zurück erobert. Mit kriminaltechnischen Methoden setzen sich die Ranger auf die Spuren der scheuen Wildtiere und können sie damit sichtbar machen.
Immer wieder setzen die Bewohner Initiativen um hier naturverbunden leben und arbeiten zu können: Walter Angelmayr aus Poigen erzeugt Biomilch, und er zeigt uns wie mittels Kreislaufwirtschaft und Direktvermarktung auch ein kleiner Betrieb mit mensch- und tierfreundlichen Methoden überleben kann. In Geras lädt die Gastgewerbeberufsschule in den Sommerferien Landwirtinnen und Direktvermarkterinnen ein. Unter der Leitung eines Profikochs lernen sie ihre Erzeugnisse in neue Rezepte für Gastronomie und Endverbraucher umzusetzen. Einige Gemeinden haben Initiativen gestartet um die Nahversorgung zu sichern, und Rosina Neunteufel hatte die Idee mittels Tagesmüttern das Leben der Eltern zu erleichtern.
Wir besuchen das Naturparadies "Die Wild", ein etwa 2.500 ha großes, geschlossenes Waldgebiet und Waldviertler Juwel, und im Naturschutzgebiet Fehhaube-Kogelsteine kann man über 600 Millionen alte Gesteinsformationen aus Granit bewundern. Schloss Harmannsdorf, hier lebte und wirkte Bertha von Suttner, lädt ebenso ein wie die vielen Museen in der 1600 Seelen Gemeinde Sigmundsherberg: hier findet man alles zum Thema Mobilität, Eisenbahnen, Motorräder und Automobile werden in beeindruckenden Sammlungen gezeigt. Auch die Kulinarik kommt nicht zu kurz, wir genießen hier bei Franz Göd einen Waldviertler Rehrücken mit Nagelsterz und Griesstrudel und testen selbstgebackenes Brot bei der Heurigenwirtin Gertrud Hechinger in Zogelsdorf. Das Mittelalterfest in Eggenburg mit Gauklern, Schwertkämpfern, Seiltänzern und Fahnenschwingern katapultiert die Stadt und ihre Besucher um Jahrhunderte in die Vergangenheit.