16:28

VPS 16:30

AUT

Stereo

16:9

ORF 2 Europe

Länge: 25min

Wiederholung am
19.02.2020, 10:40

tv.orf.at/landundleute

Land und Leute

Fokus Welternährung - welche Bedingungen die Landwirtschaft braucht um die Ernährung der Weltbevölkerung zu sichern, darüber diskutieren Experten in Wien. Kulinarisch wird es mit Schmalzgebäck für die Faschingszeit. Wir besuchen den Fleischsommelier des Jahres und einen Hirschhorn-Schnitzer in Tirol.

ORF NÖ

Zum Gewinnspiel...

hier

ORF NÖ

Welternährung auf der Kippe? Bevölkerungswachstum als Herausforderung für die Landwirtschaft.

Derzeit leben 7,8 Milliarden Menschen auf der Welt – diese Zahl soll bis zum Jahr 2050 noch deutlich auf dann rund neun Milliarden steigen. Mit dieser Prognose sind existenzielle Fragen verbunden – etwa die nach ausreichend Wohnraum und Arbeitsplätzen… und auch nach einer gesicherten Nahrungsmittel-Versorgung durch die Landwirtschaft. Damit verbunden sind u.a. Themen wie Bodenverbrauch, Energiebedarf, Klimawandel – und die künftigen Produktionsbedingungen.

Was in der Landwirtschaft notwendig ist, um die Ernährung der Menschen auch für die kommenden Jahrzehnte nachhaltig zu sichern, diskutieren Experten im Rahmen einer „Klartext“-Veranstaltung der Landwirtschaftskammer Österreich in Wien.

ORF NÖ

Innviertler Schmalzgebäck.

Astrid Aichinger aus Altheim in Oberösterreich zeigt, wie man in der Faschingszeit „sündiges“ Schmalzgebäck zubereitet. Die „Mosauerin", wie sie sich nach dem Hof-Namen nennt, hat sich auf Innviertler Schmankerl wie Haseneal, Polsterzipf und Kiachl spezialisiert.

Rezept

ORF NÖ

Fleischsommelier des Jahres.

Der Grazer Sepp Mosshammer ist als „Fleischsommelier des Jahres“ Botschafter für heimisches Fleisch und heimische Qualität. Diese Auszeichnung wurde von der AMA, der Agrarmarkt Austria Marketing, erstmals verliehen. Sein Wissen gibt der Fleischermeister auch bei Grillkursen und Seminaren weiter.

ORF NÖ

Fit durch Bewegung.

Die SVS, die Sozialversicherung der Selbstständigen, bietet ihren Versicherten Vorsorge- und Gesundheitsprogramme wie „Gesunder Rücken“, ein Aktiv-Camp im Burgenland, an. Dafür können Teilnehmer auch den so genannten „Gesundheitshunderter“ beantragen.

ORF NÖ

Kunst aus Hirschhorn.

Thomas Rauch aus Schwendau im Tiroler Zillertal ist ein Meister im Hirschhorn-Schnitzen.
Das Innere des Hirschgeweihs verwendet er für das Imitat von Edelweiß, aus der "Rose" – dem unteren Teil des Geweihs – werden u.a. Gürtelschnallen und Glasverzierungen gefertigt.