23:27

Krimi

VPS 23:30

DEU 2005

Stereo

16:9

Länge: 1h 31min

UT

Wiederholung am
03.02.2020, 00:52

Der Bulle von Tölz - Liebesleid

Flower Power in Bad Tölz!

Eine Frau bricht im Kommissariat tot zusammen. Vergiftet! Die Ermittlungen führen Benno und Sabrina zu einer Kommune eingefleischter Altachtundsechziger, die über den Tod ihrer Mitbewohnerin geschockt reagieren...

Im Bild: Benno (Ottfried Fischer, li.) trifft im Wohnzimmer auf das Hippie-Pärchen Joe (Sepp Sauer) und Irene (Manon Straché), das Resi (Ruth Drexel, 2.v.li.) in der Pension aufgenommen hat (c)ORF

Durch den beschaulichen, winterlich verschneiten oberbayerischen Kurort weht in dieser Bulle-Folge der freiheitliche Geist der 68er, denn Berghammer Benno (Ottfried Fischer) hat es mit einer ziemlich liebestollen Landkommune zu tun, die unter der Fuchtel des selbstverliebten Gurus Klaus Engelmann - herrlich selbstironisch von Schauspielstar Mathieu Carrière ("Der junge Törless"; "Die flambierte Frau") gespielt - ihr friedlich-frivoles Unwesen treibt.

Im Bild: Klaus Engelmann (Mathieu Carrière, re.) erzählt Benno (Ottfried Fischer) (c)ORF

Inhalt

Als Britta Aumüller, Sekretärin des Bauunternehmers Zechl, bei Wachtmeister Pfeiffer einen Diebstahl melden will, bricht sie auf dem Kommissariat plötzlich zusammen. Die Frau stirbt an den Folgen einer Vergiftung. Erste Ermittlungen führen Benno und Sabrina auf den Hof, den Britta gemeinsam mit zwei Frauen und einem Mann in Form einer Landkommune bewohnt hat. Dabei wird schnell klar, dass zwischen den Kommunarden einiges im Argen liegt: Eifersucht und Misstrauen trüben die alten Ideale.

DARSTELLER

Ottfried Fischer (Benno Berghammer)
Katerina Jacob (Sabrina Lorenz)
Ruth Drexel (Resi Berghammer)
Mathieu Carrière (Klaus Engelmann)
Marijam Agischewa (Jane Kunze)
Hans-Georg Panczak (Wilfried Jonsen)
Manon Straché (Irene Caspar)
Thomas Limpinsel (Lothar Zechl)

REGIE

Udo Witte

Drehbuch: Andreas Föhr, Thomas Letocha
Kamera: Jochen Radermacher
Musik Jo Barnikel