2:20

VPS 1:55

Stereo

16:9

Länge: 22min

UT

Wiederholung vom
17.11.2019, 09:07

tv.ORF.at/matinee

matinee

Das Lavanttal - Paradies Kärntens

(c) ORF

Ein Film über die Schönheiten des Lavanttals stimmt ein auf den katholischen Gottesdienst aus St. Leonhard in Kärnten. Am 26.11. jährt sich der Todestag von Florence Foster Jenkins, der amerikanischen Amateursängerin und Mäzenin zum 75. Mal. Dem Kinopublikum wurde sie durch den Film von Stephen Frears und die großartige Darstellung von Meryl Streep bekannt, für das Fernsehen hat Ralf Pleger die "schlechteste Sängerin aller Zeiten" portraitiert.
Clarissa Stadler begleitet durch den Vormittag.

(c) ORF/ORF Kärnten

Oberes Lavanttal

Das Lavanttal nimmt eine Sonderstellung in der heimischen Geografie ein: es ist das größte Kärntner Tal, das in die Nord- Süd-Richtung verläuft. Während der Kontinentalverschiebung entstand es entlang einer Bruchlinie - es ist reich an Bodenschätzen, klimatisch begünstigt und von weitläufigen, leicht zu bewandernden Almregionen umgeben.

(c) ORF/ORF Kärnten

Schloss Thürn

Drei Bistümer haben die kulturelle Geschichte im Lavanttal geprägt, was zu einer Vielzahl an Burgen, Schlössern und Klosterbauten führte. Vor allem das Benediktinerstift Stift Sankt Paul, das "Schatzhaus Kärntens", ist ein Magnet für Besucher aus Nah und Fern.

(c) ORF/ORF Kärnten

Wolfsberg

(c) ORF/ORF Kärnten

Benediktinerstift St. Paul

Der Film unternimmt einen Streifzug vom Ursprung des Lavant-Flusses am Zirbitzkogel bis hin zu seiner Mündung in die Drau.

Gestaltung: Helga Suppan