11:08

VPS 11:00

AUT

Stereo

16:9

ORF 2 Europe

Länge: 24min

UT

tv.orf.at/mobilitas

'Unser Klima - Unsere Zukunft'

Mobilitas - alles, was uns bewegt

Die Themen:
• Ökologischer Fußabdruck – Was ist das und wie kann man seinen Fußabdruck nachhaltiger gestalten?
• E-Mobilität – Zukunftsvision oder wirklich schon Massentauglich?
• Sharing einmal anders - So funktioniert der Mobilitätsmix in Graz
• City Jet Eco – So geht Bahn morgen.
• Kuriose - Erfindungen aus der Welt der E-Mobilität - Innovation oder Illusion?

Quelle: Pubbles/ORF

Ökologischer Fußabdruck

Wer im Sommer mit dem Auto, dem Flugzeug oder mit der Bahn in den Urlaub verreist, hinterlässt – je nachdem, welches Fortbewegungsmittel genutzt wurde – einen mehr oder weniger starken ökologischen Fußabdruck auf unserem Planeten, der den Flächenbedarf jedes Menschen auf der Erde zeigt.
Im Vergleich zu allen anderen Verkehrsmitteln ist das Flugzeug der größte Klima-Killer. Ein Kilometer mit dem Flieger ist 31 Mal so klimaschädlich wie ein Kilometer mit der Bahn.
Nicht zu unterschätzen ist auch der Schiffsverkehr. Auch das Auto fällt ins Gewicht. Eine Fahrt mit einem Diesel oder Benziner ist in etwa 15 Mal so emissionsintensiv wie dieselbe Strecke mit dem Zug. Lösungen sind gefordert – vor allem in den Städten will man den Menschen die öffentlichen Verkehrsmittel und den Umstieg auf das Fahrrad schmackhaft machen. Mobilitas hat sich bei der Stadt Wien nach Lösungen umgehört.
Nichts desto trotz:Jeder und Jede kann etwas dazu tun, den ökologischen Fußabdruck nicht größer werden zu lassen – wir alle sind gefordert.

Quelle:ORF

E-Mobilität

E-Mobilität

Umweltbewusst Auto fahren? Große Erwartungen, Vorurteile aber auch jede Menge Ängste und Nöte zeigen Autofahrer beim Thema E-Mobilität! Die Autoindustrie versucht mit aufwändigen Kampagnen die Autofahrer vollends vom Elektroauto zu überzeugen.
Auf dem Weg zur CO2 Reduktion kommt man an einer Verkehrs- und damit Energiewende nicht vorbei. Deshalb stehen bei der Entwicklung neuer Fahrzeuge Nachhaltigkeit und Klimaschutz an oberster Stelle.
Die Elektromobilität gilt neben dem Wasserstoffantrieb als wichtiger Baustein für ein neues Verkehrssystem.
Der Trend zur Elektromobilität hat in den vergangenen Jahren Fahrt aufgenommen. Für das Jahr 2019 wird mit einer Verdoppelung der Zulassungszahlen von E-Autos gerechnet. Es gilt aber auch, die Ängste und Nöte der Autofahrer wie Reichweitenangst, fehlende Ladeinfrastruktur und Batterietechnologie abzubauen.
Doch ist diese Angst berechtigt und was sagen Hersteller und Nutzer dazu? Ist die E-Mobilität endlich wirklich da und auch Massentauglich? Die Mobilitas Redaktion fragt nach bei Nutzern und Experten und trifft bei der Autoindustrie auf einen wunden Punkt.

Quelle:ORF

Sharing-Modell in Graz

Sharing Modelle am Beispiel Graz

Vor allem im urbanen Bereich sind Sharing Modelle im Kommen. Ob gemeinsam Fahren, sich ein Auto teilen oder Bahn, Bus, Auto kombinieren – Modelle wie diese sind umweltfreundlich und bieten Städten eine Lösung aus Stauchaos und Parkplatznot.
Für jeden einzelnen bedeutet das auch, flexibel zu bleiben ohne große Kosten für Auto, Parkplatz oder Reparaturen zahlen zu müssen. Doch wie sieht der Alltag mit Sharing Modellen aus. Für viele ist das „Teilen“ eines Autos oder die Überlegung, Wegstrecken mit mehreren verschiedenen Mobilitätsangeboten zurückzulegen noch befremdlich. Das eigene Auto ist immer noch Zeichen für maximale, individuelle Freiheit.
Die Stadt Graz setzt mit TIM - „täglich intelligent mobil“ auf geteilte Mobilität. In der Jahreskarte für Öffentliche Verkehrsmittel, ist die Mitgliedschaft für Carsharing bereits enthalten. Außerdem können Ladestationen, Mietautos und Radabstellplätze mitgenutzt werden. An den Urbanen Hotspots gibt es die sogenannten TIM-Knoten, der öffentliche Verkehr bildet dabei den Hauptfaktor der Sharing Mobility.

Quelle:ORF/Pubbles

City Jet Eco

City Jet Eco – So geht Bahn morgen.

Rund 1.300 Kilometer, rund ein Viertel der Bahnstrecken Österreichs, sind nicht elektrifiziert. Genau für diese Strecken will die ÖBB nun den City Jet Eco einsetzen. Dieser lädt über ein Batteriesystem auf elektrifizierten Abschnitten über den Stromabnehmer Strom auf und fährt mit diesem dann die nicht-elektrifizierten Streckenabschnitte.
Mit diesem neuen System kann der City Jet Eco nahtlos von einer elektrifizierten in eine nicht-elektrifizierte Strecke einfahre. Erste Tests sind erfolgreich absolviert. Mobilitas war mit dabei.

Quelle:ORF

E-Mobility Play Days

Tag der E-Mobilität

Die E-Mobilität hat längst Einzug auf Österreichs Straßen gehalten, ob im privaten Mobilitätsverhalten oder gewerblich genutzt. In Spielberg präsentierten kürzlich Hersteller, Bastler und Erfinder ihre mit Strom betriebenen Fahrzeuge aller Art.

Quelle:ORF

Weitere Infos bekommen sie beim ORF Kundendienst.

Tel.: +43 (0)1 870 70 30
Mail: kundendienst@orf.at

Link ORF Kundendienst