23:08

Dokumentarfilm

VPS 23:05

DEU 2014

Stereo

16:9

ORF 2 Europe

Länge: 58min

UT

tv.orf.at/dokfilm

'30 Jahre Mauerfall' dokFilm

1989 - Poker am Todeszaun

(c) ORF

Im Sommer 1989 spitzt sich der Machtkampf ungarischer Spitzenpolitiker zu. Der junge Ökonom Miklós Németh wird zu seiner eigenen Überraschung zum Ministerpräsidenten ernannt. Er soll das Land vor dem Bankrott bewahren. Németh sieht, dass die Wartung des baufälligen Eisernen Vorhangs zwischen Österreich und Ungarn Unmengen an Geld verschlingt und beschließt, ihn einfach abzutragen, anstatt ihn kostspielig reparieren zu lassen.

(c) MTVA

Eine Provokation für die kommunistischen Hardliner im In- und Ausland. Aber der sowjetische Staatspräsident Michail Gorbatschow stellt sich Miklós Németh nicht in den Weg.

(c) Archive 21.st Century

Eine ostdeutsche Familie erfährt vom Abbau des Grenzschutzes und will die Gelegenheit nutzen, sich über Ungarn in den Westen abzusetzen. Doch die Grenzposten sind widersprüchlich informiert und nervös - Familienvater Kurt Werner Schulz wird bei dem Fluchtversuch erschossen.

Nachgestellte Szene (c) Simon Plum

Er geht als letzter Toter am Eisernen Vorhang in die Geschichte ein. Sein tragischer Tod veranlasst Németh Ernst zu machen und die Grenzen zu öffnen.

(c) Archive OnlineFootage.tv

Das etablierte politische System steht Kopf, doch die Schleusen sind geöffnet, die Geschehnisse irreversibel.

(c) German Archive

Kurze Zeit später reisen Zehntausende DDR-Bürger über Ungarn in den Westen aus, Wochen später fällt die Berliner Mauer und die Trennung Europas ist Geschichte.

(c) German Archive

Aus Némeths Perspektive erzählt der Film im Stil eines Polit-Krimis von den Intrigen innerhalb der Partei, vom politischen Druck der Genossen aus Ost-Berlin und Rumänien und von Gorbatschows Rolle.

(c) Archive 21.st Century

Archivmaterial, nachgesprochene Tonsequenzen, Protokolle und Zeugenberichte werden spannend und innovativ vermischt und damit die großen und kleinen Ereignisse rekonstruiert, die schließlich zum Fall der Mauer führen.

Anlässlich des 30. Jahrestages des Mauerfalls lassen der Regisseur Anders Østergaard und die Regisseurin Erzsébet Rácz eine der denkwürdigsten Situationen der jüngeren Weltpolitik wieder aufleben.

DOKUMENTARFILM IN ÖSTERREICH

dok.at, die Interessensgemeinschaft Österreichischer Dokumentarfilm, ist der einzige professionelle Filmverband in Österreich, der sich gezielt für den Dokumentarfilm einsetzt.
Die Gruppe umfasst sowohl Regisseure und Regisseurinnen als auch Produktionsfirmen und versteht sich als film- und medienspezifische Lobby der Dokumentarfilmschaffenden in Österreich.

mehr...