16:03

VPS 16:00

AUT

Stereo

16:9

ORF 2 Europe

Länge: 25min

UT

Natur im Garten

Die Lehre meines Gartens

Biologisch Gärtnern ist Judith Brandner in ihrem grünen Paradies in Königsstetten am nördlichen Rand des Wienerwaldes sehr wichtig.

Die Radiomoderatorin und Buchautorin verrät Biogärtner Karl Ploberger bei seinem Besuch das Geheimnis ihrer bezaubernden Gartengestaltung: „Ich bewege mich im Garten viel auf den Knien, wenn ich auf meinem Jätpolsterl dahinrutsche.“
Unten hat sie den Blick fürs Detail, oben dann den fürs große Bild. Beides braucht es ihrer Meinung nach unbedingt für eine aufregende Gestaltung. Viele Gräser, Bambus und prächtige Japan-Anemonen wachsen im Garten der Japan-Liebhaberin.

In der Gartenpraxis zeigt Biogärtner Karl Ploberger, wie die Grundlage für das schwarze Gold des Gartens gelegt wird: einen nährstoffreichen Kompost. Am besten legt man einen Komposthaufen im Halbschatten mit einer guten Drainage-Schicht an, dann kann das richtige Schichten beginnen.

Der Gartenkalender zeigt zwar schon Mitte November an, aber im Gemüsegarten kann noch einiges erledigt werden: Wurzelgemüse ernten und Asia-Salate pflanzen.

"Natur im Garten"-Kreativexpertin Sophie Palme sorgt mit buntem Laub für ein stimmiges Entree im trauten Heim. Sie gestaltet einen herbstlichen Türkranz.

T├╝rkranz aus buntem Herbstlaub

< Kleiderbügel aus Draht
< buntes Laub oder alternativ Efeu
< Bänder zum Dekorieren
< eventuell Locher

Sophie verarbeitet bunte Blätter zu einem Türkranz.
Die Blätter sollten frisch und trocken sein, um sie gut verarbeiten zu können. (Also entweder an einem trockenen sonnigen Tag zusammenkehren oder sie noch ein wenig trocknen lassen.)
Benötigt wird ein Kleiderbügel aus Draht, wie man ihn in der Putzerei bekommt: Kleiderbügel öffnen und zu einem Kranz biegen, der Haken oben bleibt und dient später als Aufhängung. Blätter auffädeln, indem man sie mit dem Draht mittig durchsticht. Das dauert eine ganze Weile, aber die Blätter haben schliesslich auch eine ganze Weile gebraucht
um so schön zu wachsen. Welches Laub man verwendet ist nicht wichtig, auch Unregelmässigkeiten sehen gut aus.

Zum Schluss wird der Kranz noch mit schönen Bändern dekoriert - ein einfacher Kranz mit großer Wirkung!

ALTERNATIVEN:
Auch mit Efeu lässt sich übrigens so ein Kranz machen, das dunkle Grün sieht sehr dekorativ aus.
Falls man weniger Zeit hat, macht man einfach einen kleinen Kranz aus normalem Basteldraht.

TIPP:
Aus den kaputt gegangenen Blättern kann man buntes Confetti herstellen. Dazu locht man die Blätter einfach mit einem Locher. Das Confetti sieht drinnnen auf den Tisch gestreut ganz zauberhaft aus.