17:31

VPS 17:30

AUT

Stereo

16:9

ORF 2 Europe

Länge: 27min

UT

Wiederholung am
11.11.2019, 10:40

tv.orf.at/bewusstgesund

Bewusst gesund - Das Magazin

*Laser-Technik – Hilfe bei Prostatavergrößerung | *Familiärer Prostatakrebs | *zielgerichtet – schonende Bestrahlung durch Gold-Markern | *Dr. Schaf – wenn Tiere zu Therapeuten werden | *Tipps gegen Reflux

Laser-Technik – Hilfe bei Prostatavergrößerung

Die Prostata wächst bis ins hohe Alter und das führt häufig zu Beschwerden. Arnulf Lerch litt über zehn Jahre an ständigem Harndrang aufgrund einer gutartigen Prostatavergrößerung. Mehrmals in der Stunde musste er für einige Minuten auf die Toilette um seine Blase zu entleeren. Ein soziales Leben war nur eingeschränkt möglich. Der heute 77-jährige ist selbst Arzt gewesen und versuchte mit Medikamenten seinem Leiden Herr zu werden. Im Dezember 2018 musste er dann operiert werden, weil eine Harnsperre drohte. In einem zweitstündigen Verfahren wurde mittels Laser-Technik seine Prostata verkleinert. Seitdem geht es dem Grazer wieder ausgezeichnet und er kann, ganz ohne lästige Unterbrechungen, wieder sein Leben genießen.
Gestaltung: Steffi Zupan

Familiärer Prostatakrebs

Prostatakrebs ist mit ca. 5000 Neuerkrankungen pro Jahr die häufigste Krebsart bei Männern. Mögliche Ursachen sind nicht gänzlich geklärt, doch es gibt Faktoren, die das Risiko nachweislich erhöhen. Dazu gehören das Alter, Hormone und die familiäre Veranlagung. Vor allem wenn es in der Familie bereits Prostatakrebserkrankungen gegeben hat, raten die Ärzte regelmäßigen zur Vorsorgeuntersuchung zu gehen. Besonders hohes Risiko haben Männer, die eine BRCA-Mutation aufweisen. Es ist die gleiche Genveränderung, die bei Frauen das Brustkrebs- und Eierstockkrebsrisiko stark erhöht und als Angelina-Jolie-Gen in den Medien bekannt wurde. Während bei Frauen die Untersuchung von den Krankenkassen bezahlt wird und auch eine präventive Entfernung möglich ist, wird diese Möglichkeiten bei Männern mit erhöhtem Krebsrisiko erst diskutiert. Dazu ist Univ. Prof. Dr. Gero Kramer, Leiter der Prostatakarzinomambulanz am AKH Wien, zu Gast in der Sendung.

zielgerichtet – schonende Bestrahlung durch Gold-Markern

Die Prostata ist nicht immer an der exakt gleichen Stelle, das erschwert die Strahlentherapie. Für einen effektiven und damit schonenden Einsatz ist Präzision entscheidend. Seit kurzem gibt es eine Methode, wie man den Lageveränderungen der Vorsteherdrüse auf die Spur kommen kann. Mithilfe von winzigen implantierten Goldstäbchen, sogenannten Gold-Marker, kann die aktuelle Position der Prostata unmittelbar vor der Bestrahlung genau ermittelt werden. Das erlaubt einen relativ hohen Energieeinsatz bei jeder Art von Radiologischer Behandlung, ohne zu viel umliegendes gesundes Gewebe zu schädigen. Das Implantieren der Gold-Marker erfolgt unkompliziert im Rahmen einer Biopsie.
Gestaltung: Christian Kugler

Dr. Schaf – wenn Tiere zu Therapeuten werden

Tiere geben direkte Rückmeldung auf unser Verhalten. Sie bewerten nicht, sie interessieren sich nicht für die Geschichte oder das Problem, sondern reagieren ausschließlich entsprechend ihren Bedürfnissen und Gewohnheiten. Anders als für vielen Menschen zählt für Tiere nur das Hier und Jetzt. Dies ist für uns häufig eine Herausforderung, da wir meist mit den Gedanken in der Vergangenheit sind, oder bereits die Zukunft planen. Im Moment zu sein und nur zu beobachten, das können wir im Umgang mit Tieren und der Natur lernen.
Gestaltung: Denise Kracher

Tipps gegen Reflux

Brennende Schmerzen hinter dem Brustbein und saures Aufstoßen - das sind die Hauptsymptome von Sodbrennen. Beinahe jeder 2. Österreicher leidet hin und wieder darunter. Verantwortlich ist dafür Magensäure, die in der Speiseröhre hochsteigt, der sogenannte Reflux. In manchen Fällen kann sich mit der Zeit auch die Speiseröhre entzünden. Was man dagegen tun kann, erklärt Prof. Siegfried Meryn.

Moderation: Barbara Stöckl

MEHR INFORMATIONEN UND SERVICE

BEWUSST GESUND - DAS MAGAZIN