3:12

VPS 3:00

AUT

Stereo

16:9

Länge: 59min

UT

Wiederholung vom
11.10.2019, 00:03

tv.orf.at/stoeckl

STÖCKL.

Barbara Stöckl im Gespräch mit:

• Erwin Kräutler, emeritierter Bischof
• Ana Milva Gomes, Musicalstar
• Roland Düringer, Kabarettist
• Thomas Middelhoff, ehemaliger Spitzenmanager

Thomas Middelhoff (Foto: Günther Pichlkostner)

„Es war die Gier nach Anerkennung, die mich getrieben hat“, sagt der ehemalige Top-Manager Thomas Middelhoff über seine Jahre an der Spitze der deutschen Wirtschaftselite. Der 66-Jährige, der u.a. Chef des Medienkonzerns Bertelsmann war, führte ein Leben im Luxus, jettete in der Concord um die Welt und speiste nur in den besten Restaurants. 2014 dann der Bruch: Wegen Untreue und Steuerhinterziehung wurde der fünffache Vater zu drei Jahren Haft verurteilt und noch im Gerichtssaal abgeführt. Eineinhalb Jahre lang war er im Gefängnis. In STÖCKL. spricht er über seinen tiefen Fall und warum er heute ein wesentlich glücklicheres Leben führt.

Roland Düringer (Foto: Günther Pichlkostner)

Roland Düringer hat sich vor einigen Jahren dazu entschieden, großteils auf Handy, Fernsehen und Auto fahren zu verzichten. Eine Entscheidung, die er bis heute nicht bereut. Nun ist der Querdenker mit einem neuen Programm auf der Bühne zurück. In „Africa Twinis“ geht es um Freundschaft und die Suche nach dem großen Abenteuer.

Erwin Kräutler (Foto: Günther Pichlkostner)

Der emeritierte Bischof Erwin Kräutler hat 35 Jahre die brasilianische Diözese Xingu betreut. Auch an den Vorbereitungen der aktuellen Amazonas-Synode war er maßgeblich beteiligt. Der Schutz des Regenwaldes und der indigenen Bevölkerung standen immer ganz oben auf seiner Agenda, womit er sich viele Feinde machte. „Für Angst war kein Platz“, sagt der heute 80-jährige Vorarlberger über die damalige Zeit. Wie blickt er auf die aktuellen Ereignisse in Brasilien?

Ana Milva Gomes (Foto: Günther Pichlkostner)

Außerdem zu Gast: Musicalstar Ana Milva Gomez, die aktuell in „Cats“ im Wiener Ronacher-Theater spielt. „Die schwierigste Rolle meiner Karriere“, sagt die Holländerin mit kapverdischen Wurzeln, die zuletzt in „Bodyguard“ begeistert hat und bereits als Kind auf der Bühne gestanden ist.

(Foto: Günther Pichlkostner)