21:54

Krimi

VPS 21:55

DEU 2016

2-Ton Stereo

Tonspur für Sehbehinderte

16:9

Länge: 1h 33min

UT

Wiederholung am
01.09.2019, 02:26

Der Kroatien-Krimi: Tod einer Legende

Abgründe tun sich unter der herrlichen Sonne Kroatiens auf, als Kommissarin Branka Maric mit eiserner Konsequenz zu klären versucht, warum ein talentierter Fußballspieler sterben musste. Weil Branka damit ein Nationaldenkmal ins Wanken bringt, stößt sie bei den Ermittlungen auf ungeahnten Widerstand.

Im Bild: Neda Rahmanian (Branka Maric)(c) ORF/Degeto/Erika Hauri

Topbesetzter zweiter Fall

Die im Juli 2017 im ORF gestartete Krimireihe führt den Zuseher in das jüngste EU-Mitgliedsland Kroatien, wo sich die Ermittlerin Branca Maric (Neda Rahmanian) als erste Leiterin einer von Männern dominierten Mordkommission behaupten muss.

Im Bild: Anton Tudic (Kommissionsmitglied Muljačić), Neda Rahmanian (Branka Maric), Juraj Kukura (Polizeichef Bilić)(c)ORF/Degeto/Erika Hauri

Hinter den Fußball-Kulissen

In der Mordkommission von Split, einer der schönsten Städte an der kroatischen Adria, dominiert das Testosteron. Die neue Leiterin Branka Maric (Neda Rahmanian ) lässt sich davon aber wenig beeindrucken. Sie scheut auch keineswegs davor zurück, gegen die Obrigkeit aufzubegehren. Sie ist eine Kommissarin, die mit Herz und Hirn ihren Job macht. Dabei lebt sie stets in der Hoffnung, ihren totgeglaubten Bruder wiederzufinden. In der heutigen Folge muss sie die Wahrheit hinter einer Familientragödie in der Welt des Fußballs ans Licht bringen. Als der Fall als abgeschlossen zu den Akten gelegt wird, ermittelt Branca gegen den Widerstand von Polizeichef Bilic weiter und setzt dabei ihre ganze Karriere aufs Spiel.

Im Bild: Fußball-Legende und Präsident des kroatischen Fußballverbands: Miroslav Nemec als Dragan Trevic(c)ORF/Degeto/Erika Hauri

Miroslav Nemec als Fußball-Legende

Ein besonderer Besetzungscoup ist den Machern mit dem Casting von "Tatort"-Kommisssar Mirsolav Nemec und dem Max-Ophüls-Preisträger Stipe Erceg (42) gelungen.

Der 63-jährige Schauspieler und Sänger Miroslav Nemec ist selbst gebürtiger Kroate und kam in Zagreb zur Welt. In dieser Folge des Kroatien-Krimis gibt er den einstigen Fußballstar Dragan Trevic, der im Mordfall seines Sohnes Goran Trevic als tatverdächtig gilt. Für Schauspieler Stipe Erceg ("Die fetten Jahre sind vorbei") waren die Dreharbeiten ein Wiedersehen mit der Heimat: er verbrachte in Split seine ersten vier Lebensjahre, bevor er mit seinen Eltern nach Tübingen zog. Erceg spielt den Journalist Stipe Rif, der schon seit Jahren im Umfeld des Trevic-Clans recherchiert und Dragan Trevic schwer belastet. Nadeshda Brennicke spielt als Witwe des Getöteten die 'Femme Fatale', die sich von einer schweren Schuld befreien möchte.

Im Bild: Nadeshda Brennicke (Jasna Trevic)(c)ORF/Degeto/Erika Hauri

Inhalt

Goran Trevic steht als Sohn von Fußball-Legende Dragan eine vielversprechende Zukunft bevor. Der Stürmer hat das Talent seines Vater geerbt. Schwere Depressionen versperren ihm letztendlich aber den Weg zu Ruhm und Glanz. Zwei Jahrzehnte später wird Goran tot in seiner Villa aufgefunden. Alles deutet auf eine Familientragödie hin, als ein Journalist Gorans Vater belastet und dieser sich kurz darauf selbst richtet. Doch Ungereimtheiten zwingen Kommissarin Branka Maric, ohne Auftrag weiter zu ermitteln.

(Hörfilm in Stereo-Zweikanaltontechnik: deutsch in DD 5.1 / deutsch mit Bildbeschreibung)

DARSTELLER
Neda Rahmanian (Branka Maric)
Lenn Kudrjawizki (Emil Perica)
Kasem Hoxha (Borko Vucevic)
Nadeshda Brennicke (Jasna Trevic)
Miroslav Nemec (Dragan Trevic)
Andreas Guenther (Pilot Kai)
Max Herbrechter (Tomislav Kovacic)
Katja Studt (Pathologin Vera)
Stipe Erceg (Stipe Rif)
REGIE
Michael Kreindl
DREHBUCH
Christoph Darnstädt
KAMERA
Stefan Spreer
MUSIK
Titus Vollmer

Im Bild: Stipe Erceg (Stipe Rif), Lenn Kudrjawizki (Emil Perica), Neda Rahmanian (Branka Maric)(c) ORF/Degeto/Erika Hauri

HÖRFILMANGEBOT DES ORF

Der ORF strahlt einen Teil seines Spiel- und Fernsehfilmangebots als so genannte "Hörfilme" aus. Das bedeutet, dass ein Film durch zusätzliche akustische Verstehenshilfen zielgruppengerecht aufbereitet wird. Diese Audiodeskriptionen sind in Dialogpausen eingeschaltete knappe sprachliche Beschreibungen von Bildelementen und Bildfolgen des jeweiligen Films, deren Kenntnis für das Verstehen der Handlung bzw. für das Nachvollziehen von Atmosphärischem wichtig ist. In der Zweikanaltonausstrahlung läuft bei Stereo-TV-Geräten auf Spur 1 der normale Filmton, auf Spur 2 eine Mischung aus Filmton und Audiodeskription.

Wie können ORF-Hörfilme empfangen werden?

LIVE-STREAM

Diese Sendung wird auch als Live-Stream in der ORF-TV-Thek angeboten