16:02

VPS 16:00

AUT

Stereo

16:9

ORF 2 Europe

Länge: 54min

UT

tv.orf.at/karlich

Die Barbara Karlich Show

Zurück in die Steinzeit? Mein Mann ist das Familienoberhaupt

Der Mann als Familienvorstand, der auch das Sagen hat - die Frau zuständig für Haushalt und Kinder, die ihm den Rücken stärkt: Für viele ein längst überholtes Familienmodell, für manche eine altbewährtes. Ist es tatsächlich ein Schritt zurück, wenn Partnerschaften heute nach dem alten Rollenmodell gelebt werden? Oder gibt es auch positive Aspekte?

Quelle: ORF

Anna, 78, Fleischereibesitzerin in Pension aus dem Burgenland,

wollte als junge Frau Schneiderin werden, ihr Mann hat für sie eine andere Entscheidung getroffen: „Er wollte, dass ich mich mit der Fleischerei beschäftige, damit wir den gemeinsamen Betrieb leiten können.“ Diese Entscheidung hat sie und ihren Mann verbunden. „Schlussendlich dann eine Ehe zu dritt geführt, denn ein Familienoberhaupt hätte nicht gereicht. Meine Mutter war immer dabei.“ Ihre Position in der Familie sieht sie klar: „Als Frau muss man immer für die Familie verzichten.“

Quelle: ORF

Elfriede, 79, Hausfrau aus Oberösterreich,

hat mit achtzehn Jahren geheiratet. „Mein Mann wollte, dass ich bei den Kindern zu Hause bleibe.“ Die Rollenverteilung war klar getrennt. „Er brachte das Geld nach Hause, dafür hat sich mein ganzer Tagesablauf nach ihm gerichtet. Er war Schichtarbeiter und das Essen musste dann am Tisch stehen, wenn er nach Hause kam.“ Sie sieht einen deutlichen Generationenunterschied. „Frauen waren früher von Männern abhängig. Das ist zum Glück heute anders.“