20:15

Dokumentation

VPS 20:15

AUT 2019

Stereo

16:9

ORF 2 Europe

Länge: 46min

UT

Wiederholung am
06.08.2019, 02:52
11.08.2019, 11:05

tv.ORF.at/liebesgschichten

Liebesg' schichten und Heiratssachen

(c) ORF

In der 4. Sendung der "Liebesg'schichten und Heiratssachen" begleitet
Elizabeth T. Spira
sechs Personen auf ihrer Partnersuche.

© ORF/Wega Film/Josef Neuper

Andy, 48-jähriger Portier aus Wien 22, sucht eine ehrliche, treue Partnerin. Seit 2006 ist Andy alleine, "das ist zwar lang, aber es war sehr gut, dass ich mir die Zeit genommen habe." Seine große Liebe, mit der er 13 Jahre glücklich zusammengelebt hat, ist im Jahr 2002 an einem Herzinfarkt verstorben. Danach gab es nur mehr sehr kurze Partnerschaften. Die neue Dame soll vor allem einen guten Charakter haben und Wert legen auf das Wesentliche, die inneren Werte. Seine absolute Traumfrau ist Helene Fischer. "Träume sind erlaubt, aber so etwas in Realität zu bekommen - so ein Typ wie ich - ein Wunschtraum." Andy ist bereit, auch im Haushalt mit anzupacken, damit man schneller schöne Stunden zu zweit erleben kann, auch auf Urlaub fahren würde er gerne. Er legt großen Wert auf Höflichkeit, Manieren und Freundlichkeit. "Ich möchte eine Frau in den Himmel heben! Ich bin bereit."

© ORF/Wega Film

Sylvia, 59-jährige Psychologin aus Wien 19, sucht einen männlichen Partner, der zu ihr passt. "Er soll Freude empfinden, wenn er mit mir zusammen ist." Seit drei Jahren lebt Sylvia alleine und fühlt sich jetzt bereit für einen neuen Lebensabschnitt. Der Richtige ist für sie jemand, mit dem man gut reden kann, der Begeisterung für etwas hat, der in sich ruht und dadurch auch Ruhe weitergeben kann und ihr neue Facetten des Lebens aufzeigt. Sylvia kommt mit ihrem Leben gut alleine zurecht, sie hat einen erwachsenen Sohn, mit dem sie eine sehr innige Verbindung hat, und hin und wieder taucht eben auch der Wunsch nach einer Beziehung auf. Verheiratet war sie nie, dennoch hatte sie schöne und erfüllende Partnerschaften, die sich aber allesamt auflösten. Sie möchte mit der Teilnahme an der Sendung ihr Glück selbst in die Hand nehmen und sich für einen neuen Mann an ihrer Seite öffnen. "Ich hoffe, dass sich in meinem Alter die Herzensverbindung durchsetzt. Ich will es riskieren."

© ORF/Wega Film

Christian, 52-jähriger Privatier/Bauingenieur aus dem nördlichen Niederösterreich, sucht eine liebe Partnerin, "da sie mir vor zwei Jahren verlorenging." Die beiden haben sich auseinandergelebt, es gab "keine Herzensverbindung mehr und es war die Zeit gekommen, Abschied zu nehmen." Christian beschreibt sich als sehr geradlinigen und klaren Menschen, "dahinwurschteln" liegt ihm nicht. Von einer neuen Beziehung erwartet er sich, dass sein Freiheitsdrang nicht zu viel beschnitten wird, die Partnerin soll seine Bedürfnisse erkennen und darauf eingehen, und auch die Erotik darf nicht zu kurz kommen. Christian wünscht sich eine Frau die groß und schlank ist und dennoch Rundungen hat, nicht zu sportlich oder überehrgeizig, "das würde mein Ruhebedürfnis stören." Er verbringt viel Zeit in seinem 1,6 ha großen Garten. Das ist für ihn Workout genug.

© ORF/Wega Film

Rosa, 69-jährige Pensionistin aus Wien 09, sucht "einen Partner, der mit mir durch dick und dünn gehen möchte." Rosa wünscht sich jemanden der für sie Zeit hat, sie mag und für sie frei ist. Bis jetzt hat sich leider kein Mann auf Dauer festgehalten. Sie war zwei Mal verheiratet, aus der ersten Ehe hat sie einen erwachsenen Sohn. Danach hatte sie eine Beziehung zu einem Mann der "jedes Blümchen am Wegesrand gesehen und gern gehabt hat. Es hat sich dann sanft aufgelöst." Der neue Traumpartner soll ein zärtlicher und liebevoller Mann sein, der nicht nur auf Sexualität aus ist. Männer anzusprechen traut sie sich nicht, deshalb hofft sie, dass die Sendung den gewünschten Erfolg bringt. Er soll charmant sein, groß, gepflegt, dunkel bis grauhaarig, gerne auch mit langen Haaren. Wenn er ein Biker ist - umso besser. Rosa liebt es, mit dem Motorrad mitzufahren.

© ORF/Wega Film/Josef Neuper

René, 45-jähriger Bankangestellter aus Graz, sucht "einen Mann ungefähr in meinem Alter." Er hat es auf vielen verschiedenen Wegen versucht und möchte sein Glück jetzt über die Sendung finden. "In meinem Alter hat man schon seine Eigenheiten, und es ist schwierig, zueinander zu finden." Schon in der Pubertät hat er gespürt, dass er Männer liebt und dachte zuerst, dass es nur eine Phase ist. Doch sie ging nicht vorbei. Weder für seine Familie noch am Arbeitsplatz war sein Outing ein Problem, "ich habe nie negative Erfahrungen gemacht." René hatte einige Partnerschaften, seine große Liebe war ein Mann, der leider vergeben war. "Ich mag nicht dazwischenfunken, aber ich habe vorher und nachher keinen so geliebt wie ihn." Seine ganz große Leidenschaft gilt dem Sammeln von alten Dingen aus der Monarchie, spezialisiert hat er sich auf Gegenstände bis zum Ersten Weltkrieg. Renés neuer Partner soll treu, kein Athlet, vom Charakter her friedfertig und lustig sein. Er bäckt und kocht sehr gerne, noch lieber zu zweit.

© ORF/Wega Film/Josef Neuper

Marliese, 63-jährige Shiatsupraktikerin aus Niederösterreich, ist seit zwei Jahren alleine. "Ein bisschen zwickt die Einsamkeit schon. Ich könnte mir gut vorstellen, einen netten Mann an meiner Seite zu haben." Ihre letzte Beziehung beendete Marliese 2016, weil sie nach einem ¾ Jahr dahinter kam, dass der Mann leider verheiratet war. Sie hat es auch über Onlinebörsen probiert, aber es ist mehr wie ein Aussuchen in einem Warenkatalog - nichts für sie. Marliese war auch ein Mal verheiratet und hat aus der Ehe eine Tochter, die sie über alles liebt. Vom Vater des Kindes trennte sie sich, weil er ein notorischer Fremdgänger war. Jetzt sucht Marliese einen Mann der interessiert ist an vielen Dingen, mit dem sie auf Augenhöhe kommunizieren kann, sexuell und geistig. "Eine gemeinsame Ebene ist wichtig, damit man sich auch etwas zu sagen hat."

(c) ORF

Während und nach
der Sendung (20.00 - 24.00)
gibt es eine Hotline unter
0800 800 000.

(nächste Folge am 12. August, ORF2)