1:30

Dokumentation

VPS 1:25

AUT 2008

Stereo

16:9

Länge: 37min

UT

Wiederholung vom
14.07.2019, 09:08

tv.ORF.at/matinee

matinee

Karajan privat

(c) ORF

Die 'matinee' begleitet einen reichen Premieren-Reigen und erinnert zum 30. Todestag an die Privatperson hinter dem Pultstar Herbert von Karajan. Am 11. Juli überträgt ORF 2 die Premiere der Lehár-Operette "Land des Lächelns" von den Seefestspielen Mörbisch – eine Dokumentation blickt hinter die Kulissen dieser Großproduktion. Bei den Festspielen Reichenau wiederum wird der Roman "Eine blassblaue Frauenhandschrift" von Franz Werfel in Szene gesetzt. Seine Spuren in der Semmering-Rax-Region beleuchtet ein Bericht von Karina Fibich. Clarissa Stadler begleitet durch den Vormittag.

(c) ORF

Trotz zahlreicher biographischer Annäherungen ist der private Karajan für lange Zeit nur schemenhaft auszumachen gewesen. Zu sehr haben der zu seinen Lebzeiten erdachte Mythos und die anekdotische Überlieferung seiner Witwe Eliette den wahren Menschen zugedeckt.

Undatiertes Archivbild von Stardirigent Herbert von Karajan (l.) und seiner Frau Eliette (r.) aufgenommen in Salzburg (c) APA/Siegfried Lauterwasser

Stardirigent Herbert von Karajan und seiner Frau Eliette aufgenommen in Salzburg

Eine Fülle von lange unveröffentlichtem 8mm-Filmmaterial und ungeschminkte Aussagen aus Karajans engstem Mitarbeiterkreis machen den Privatmenschen hinter dem Pultstar greifbar.

(c) ORF

Die meisten der in dieser Dokumentation interviewten Personen haben sich davor kaum oder überhaupt nie öffentlich zu Karajan geäußert.

(c) ORF

Sein Butler, sein Chauffeur, seine Sekretärin und zahlreiche andere Zeitzeugen geben ein Bild von der persönlichen Tragödie dieses Mannes: der einfache Privatmensch und der Halbgott am Dirigentenpult wollten in einer Person nicht zusammenfinden. Im Grunde führte Karajan über Jahrzehnte ein Doppelleben.

(c) ORF

Herbert von Karajan mit seiner Frau Eliette

Viele neue Facetten und Charakterzüge kommen im Film ans Licht: Karajan, der ständig einen geladenen Revolver auf dem Nachtkästchen hatte, Karajan, der mit kleinen Porzellanfigürchen spielte, Karajan, der abends gerne Columbo und Western schaute. Welches Essen mochte er? Wie sah sein Tagesablauf aus? Und war er wirklich das einsame Genie, das die anderen in ihm sahen?

Gestaltung: Otto Schwarz