11:05

Spielfilm

VPS 11:05

USA 1953

2-Ton Mono

16:9

Länge: 1h 54min

UT

Ein Herz und eine Krone

("Roman Holiday")

Charmantes Liebesmärchen

Die junge Prinzessin Anne (Audrey Hepburn) weilt auf Besuch in Rom. Genervt vom Hofzeremoniell und von zermürbenden Empfängen nimmt sie Reißaus und wird von Reporter Joe Bradley (Gregory Peck) auf einer Parkbank schlafend entdeckt. Zunächst wittert Joe die Story seines Lebens, doch während sie den Tag gemeinsam verbringen, hat sich Joe schon längst in die eigenwillige Adelige verliebt. Oscar und Golden Globe für Audrey Hepburn!

Im Bild: Audrey Hepburn (Prinzessin Ann)(c)ORF/Paramount Pictures

AUDREY HEPBURN (1929 - 1994)

Die für ihre 'Rehaugen' berühmte Schauspielerin kam am 4. Mai 1929 als einzige Tochter der holländischen Baroness Ella von Heemstra und des englischen Bankiers Joseph Ruston in Belgien zur Welt. Den Namen Hepburn fügte ihr Vater später hinzu. Sie wurde schon in jungen Jahren in ein Mädchenpensionat nach England geschickt, wo ihr Talent als Tänzerin entdeckt und gefördert wurde. Der Zweite Weltkrieg machte ihren Karriereplänen vorerst einen Strich durch die Rechnung. Sie verbrachte den Krieg in den Niederlanden und kehrte 1948 nach England zurück.

DURCHBRUCH MIT "EIN HERZ UND EINE KRONE"
Nach kleinen Rollen in britischen Filmen fiel sie bei Dreharbeiten an der Riviera der französischen Schriftstellerin Colette auf. Die suchte gerade ein Hauptdarstellerin für ihr Stück "Gigi" am Broadway. Stattdessen wurde Hollywood auf die aparte Schönheit aufmerksam und gab ihr die Rolle der Prinzessin in "Ein Herz und eine Krone"(1953) an der Seite von Gregory Peck. Neben überschwänglichen Kritiken durfte der damals 24-jährige Jungstar gleich einen Oscar und Golden Globe als Beste Hauptdarstellerin entgegen nehmen!

Weite Höhepunkte ihrer Karriere inkludieren "Sabrina"(1954) von Billy Wilder, King Vidors "Krieg und Frieden", "Ein süßer Fratz", "Geschichte einer Nonne", "Charade", "Infam" und das Musical "My Fair Lady".
Die zweifach geschiedene Mutter von zwei Kindern engagierte sich neben ihrer Filmkariere zeitlebends auch für humanitäre Projekte und war jahrelang UNICEF-Sonderbotschafterin. Sie starb am 20. Jänner 1994 in der Schweiz an den Folgen eines Krebsleidens.

Im Bild: Gregory Peck (Joe Bradley), Audrey Hepburn (Prinzessin Ann)(c)ORF/Paramount Pictures

Inhalt

Prinzessin Ann hält sich als Repräsentantin ihres Staates in Rom auf. Plötzlich hat sie von den zermürbenden Empfängen endgültig genug und verschwindet. Der Journalist Joe Bradley findet sie schlafend auf einer Parkbank. Nur widerwillig bietet er dem jungen Mädchen ein Nachtquartier an. Erst am Tag darauf wird ihm bewusst, wen er eigentlich beherbergt hat. Jetzt sieht er in einem privaten Interview mit der Prinzessin die Chance seines Lebens.

(In Zweikanaltontechnik: deutsch / englisch)

DARSTELLER
Audrey Hepburn (Prinzessin Ann)
Gregory Peck (Joe Bradley)
Eddie Albert (Irving Radovitch)
Hartley Power (Mr. Hennessy)
Margaret Rawlings (Gräfin Vereberg)
REGIE UND DREHBUCH
William Wyler
KAMERA
Franz Planer
Henri Alekan
MUSIK
Georges Auric
STORY
Ian McLellan Hunter (Erzählung)

(In Zweikanaltontechnik: deutsch / englisch)