20:15

Krimi

VPS 20:15

DEU 2016

2-Ton Stereo

Tonspur für Sehbehinderte

16:9

Länge: 1h 29min

UT

Wiederholung am
28.04.2019, 00:33

ORF-Premiere:

Der Zürich-Krimi: Borcherts Fall

Spannende Krimikost

Der von seiner Vergangenheit arg gebeutelte Anwalt Thomas Borchert (Christian Kohlund) bekommt es per Zufall mit einem Entführungsfall zu tun, dem er gemeinsam mit der engagierten jungen Rechtsanwältin Dominique (Katrin Bauernfeind) auf den Grund geht. Nach und nach kommen die beiden einem perfiden Netzwerk auf die Spur.

Kongeniales Anwaltsgespann in Zürich

Weil er Millionen veruntreut haben soll, zieht sich Wirtschaftsanwalt Thomas Borchert in seine Schweizer Heimat zurück. Bevor die Sache geklärt ist, gerät Borchert aber schon in neue Schwierigkeiten. Bei einem öffentlichen Tumult kassiert er eine Anzeige wegen Körperverletzung. Dabei wollte Borchert nur dem philippinischen Kindermädchen Amihan helfen! Borchert engagiert die idealistische Rechtsanwältin Dominique, die den Fall Amihans übernehmen soll. Dominique macht allerdings keinen Hehl aus ihrer Abneigung gegenüber Borchert.

In der Rolle des gescheiterten Anwalts mit großem Herz brilliert der Schweizer Publikumsliebling Christian Kohlund ('Der Bergdoktor', 'Das Traumhotel'). An seiner Seite gibt Moderatorin und Schauspielerin Katrin Bauernfeind eine starke Vorstellung als kämpferische Juristin Dominique.

Im Bild: Einer gegen alle: Thomas Borchert (Christian Kohlund) wird für seine alten Freunde unbequem(c)ORF/Degeto

Im Bild: Staranwalt Reto Zanger (Robert Hunger-Bühler) mit seiner Tochter Dominique Kuster (Katrin Bauerfeind), die ein Auge auf Borchert haben soll(c)ORF/Degeto

Im Bild: Katrin Bauernfeind (Dominique Kuster), Christian Kohlund (Thomas Borchert)(c)ORF/Degeto

Inhalt

Ein Bub verschwindet, während sein philippinisches Kindermädchen Essen für ihn stehlen will. Als sie ertappt wird, erhält sie Schützenhilfe von Ex-Anwalt Thomas Borchert. Prompt gerät Borchert deshalb selbst in die Bredouille. Unbeeindruckt tritt er weiterhin für das Kindermädchen ein, der neben Diebstahl bald auch Entführung angelastet wird. Ihr Schicksal ähnelt seinem eigenen. Auch Borchert schlägt sich gerade mit falschen Anschuldigungen herum. An einem millionenschweren Bestechungsskandal soll er die Hauptschuld tragen. Noch ist das letzte Wort aber nicht gesprochen.

(Hörfilm in Stereo-Zweikanaltontechnik: deutsch / deutsch mit Bildbeschreibung)

DARSTELLER
Christian Kohlund (Thomas Borchert)
Katrin Bauernfeind (Dominique Kuster)
Leslie Malton (Charlotte Duplessis)
Richard van Weyden (Matthias Duplessis)
Robert Hunger-Bühler (Dr. Reto Zanger)
Felix Kramer (Hauptmann Furrer)
Dominik Weber (Max Frieländer)
REGIE
Matthias Steurer
DREHBUCH
Verena Kurth
KAMERA
Michael Boxrucker
MUSIK
Michael Klaukien
Andreas Lonardoni

HÖRFILMANGEBOT DES ORF

Der ORF strahlt einen Teil seines Spiel- und Fernsehfilmangebots als so genannte "Hörfilme" aus. Das bedeutet, dass ein Film durch zusätzliche akustische Verstehenshilfen zielgruppengerecht aufbereitet wird. Diese Audiodeskriptionen sind in Dialogpausen eingeschaltete knappe sprachliche Beschreibungen von Bildelementen und Bildfolgen des jeweiligen Films, deren Kenntnis für das Verstehen der Handlung bzw. für das Nachvollziehen von Atmosphärischem wichtig ist. In der Zweikanaltonausstrahlung läuft bei Stereo-TV-Geräten auf Spur 1 der normale Filmton ohne Audiodeskription, auf Spur 2 eine Mischung aus Filmton und Audiodeskription.

Wie können ORF-Hörfilme empfangen werden?

LIVE-STREAM

Diese Sendung wird auch als Live-Stream in der ORF-TV-Thek angeboten.