18:02

VPS 18:00

Stereo

ORF 2 Europe

Länge: 51min

UT

Wiederholung am
14.01.2019, 11:18

tv.ORF.at/buergeranwalt

Bürgeranwalt

Am neuen Sendeplatz! - die Themen der ersten Sendung 2019:
Ein Jahr nach Abschaffung des Pflegeregresses.
Wann werden alte Pfandrechte gelöscht?
Nachgefragt: 12 Konflikte, die nach Diskussionen in Bürgeranwalt gelöst wurden.
Die ungeliebte Lichtsignalanlage um 570.000 Euro. Warum muss die Gemeinde die Hälfte bezahlen?

orf

"BürgerAnwalt" mit mehr Zeit für „Bürger-Anliegen am neuen Sendeplatz

"BürgerAnwalt" beginnt ab dieser Ausgabe samstags in ORF 2 um 18.00 Uhr und wird von 45 Minuten auf knapp eine Stunde ausgeweitet. Sendungsverantwortlicher Peter Resetarits: "Wir bekommen täglich sehr viele Beschwerden geschildert und werden darum gebeten eine öffentliche Diskussion darüber zu ermöglichen. In der Sendung haben wir aber bei Weitem nicht alles untergebracht, was uns berichtenswert erschienen ist. Jetzt sind wir glücklich, eine breitere Plattform dafür zu haben, Behörden, Versicherungen, Banken, Spitäler etc. mit konkreten Problemen zu konfrontieren und Lösungen für die Betroffenen zu erreichen."
Das ist auch Anlass für Peter Resetarits und die wichtigsten Partner der Sendung- die Volksanwälte, anhand von 12 konkreten Fällen, in geraffter Form zu zeigen, in welcher Bandbreite vergangenes Jahr Lösungen erreicht werden konnten.

orf

Ab sofort ist Bürgeranwalt via ORF 2 Europe auch übersetzt in die Österreichische Gebärdensprache zu sehen.

orf

"Altlasten" beim Pflegeregress

Anfang 2018 wurde der Pflegeregress abgeschafft. Das heißt: Sozialhilfeträger dürfen nicht mehr auf das Vermögen von Menschen zugreifen, die etwa die Kosten für ein Pflegeheim nicht zur Gänze tragen konnten. Aber in vielen Fällen steht "das Land" doch noch im Grundbuch. Herr R. aus Deutschlandsberg hat das Haus seiner Mutter geerbt. Mit 28.000 Euro Schulden bei der BH.
Werden die Pfandrechte, die vor 2018 eingetragen wurden, jetzt auch gelöscht? Volksanwalt Günther Kräuter diskutiert mit einem Sprecher über die Unklarheiten bei "Altfällen".

orf

Betroffene kritisieren, dass der Wegfall des Pflegeregresses je nach Bundesland unterschiedlich durchgeführt wird.

orf

MIT VOLKSANWALT DR. GÜNTHER KRÄUTER

Er ist auch Generalsekretär des "International Ombudsman Institute". Dr. Kräuter ist zuständig für Soziales, Pflege und Gesundheit. Er ist auf Bundesebene unter anderem für die Überprüfung der Kranken-, Pensions- und Unfallversicherung sowie für die Bereiche Jugend und Familie zuständig.

KONTAKT ZUR VOLKSANWALTSCHAFT

1015 Wien, Singerstraße 17
Tel.: +43-1-51505-0
Fax: +43-1-51505-190
Mail: post@volksanw.gv.at
Kostenlose Servicenummer 0800 223 223

Homepage der Volksanwaltschaft

orf

Gemeinde gegen ÖBB

In Kematen an der Krems wurde ein Bahnübergang mit einer neuen, unscheinbaren, Lichtanlage ausgestattet. Kostenpunkt: 570.000 Euro. Warum muss die Gemeinde, die diesen Übergang eigentlich für "unnötig" hält, die Hälfte bezahlen? Das Geld bräuchte man für die Renovierung der Schule und des Feuerwehrhauses, meint der Bürgermeister. Im Studio diskutiert Markus Stadlbauer mit einem Vertreter der ÖBB.

orf

Vorher - nachher. Keine Schranken, dafür eine neue Lichtanlage. Die Kosten dafür hätte die Gemeinde lieber in Bildung und Sicherheit investiert.

orf

SENDUNG VERPASST?

Macht nichts! In der ORF TVthek können Sie die Sendung jeweils eine Woche nach der Ausstrahlung sehen, wann immer Sie wollen.

ORF TVthek