2:55

VPS 2:55

AUT

Stereo

16:9

Länge: 59min

UT

Wiederholung vom
06.12.2018, 23:04

tv.orf.at/stoeckl

STÖCKL.

Barbara Stöckl im Gespräch mit:

- Matthias Strolz, Unternehmer & ehemaliger Politiker
- Konstantin Wecker, Liedermacher

Konstantin Wecker, Barbara Stöckl, Matthias Strolz (Foto: ORF)

In einer Spezialausgabe des ORF-Nighttalks „Stöckl.“ trifft der Ex-Politiker Matthias Strolz auf den Liedermacher Konstantin Wecker. Die beiden Querdenker, die aus sehr unterschiedlichen - auch ideologischen - Welten kommen, weisen dennoch einige Parallelen auf, wie ihr ausgeprägtes Selbstbewusstsein, die Leidenschaft zur Poesie, die Liebe zu ihren Kindern und der Wunsch nach Veränderung.

Matthias Strolz (Foto: ORF)

Matthias Strolz verabschiedete sich im September aus dem Parlament und der Politik, um neue Wege als Unternehmer einzuschlagen. Als NEOS-Gründer zog der Vorarlberger, der auf einem Bergbauernhof aufwuchs, 2013 in den Nationalrat ein und sorgte mit seinen emotionalen Reden und Statements immer wieder für Aufsehen. Kürzlich ist der 45-Jährige auch unter die Sänger gegangen – gemeinsam mit Musikproduzent Kurt Razelli hat er sein erstes Album „Lost in Space“ aufgenommen. Wie sehr hat sich der Alltag des Vaters von drei Töchtern nach seinem Ausstieg aus der Politik verändert und wie blickt er auf die neuen Herausforderungen?

Konstantin Wecker (Foto: ORF)

Liedermacher Konstantin Wecker hat auch mit 71 Jahren noch lange nicht genug. Der vielfach ausgezeichnete Musiker ist immer noch bereit, für Ungerechtigkeiten auf die Barrikaden zu steigen. Mit seinem aktuellen Buch „Die Suche nach dem Wunderbaren“ und seinem Album „Sage Nein!“ möchte der Münchner, der seit mittlerweile 50 Jahren auf der Bühne steht, anderen Menschen wieder Mut machen, um aufzustehen, sich einzumischen. Wie sein eigener Kampfgeist geweckt wurde und was er seinen beiden Söhnen mit auf den Weg gegeben hat, erzählt er im Gespräch mit Barbara Stöckl.