17:06

VPS 17:05

AUT

Stereo

16:9

ORF 2 Europe

Länge: 23min

UT

Wiederholung am
13.08.2018, 11:32

tv.orf.at/bewusstgesund

Bewusst gesund - Das Magazin

*Geschenktes Leben – erfolgreiche Lungentransplantation | *Erfolgreich – Gipfelsieg mit Spenderlunge | *Trenddiäten im Check: Paleo Diät | *Stressfraktur – falsches Lauftraining schadet den Knochen

Geschenktes Leben – erfolgreiche Lungentransplantation

Niki Lauda dürfte seine Lungentransplantation gut überstanden haben. Laut AKH Wien, war der ehemalige Formel 1 Weltmeister bereits 24 Stunden nach der Operation wieder bei vollem Bewusstsein und konnte selbständig atmen. Bisher wurden am Lungentransplantationszentrum des AKH mehr als 1000 solcher Operationen durchgeführt. Diese Eingriffe sind immer noch kompliziert und riskant, haben aber heute bereits viel bessere Erfolgsaussichten als noch vor einigen Jahrzehnten. So gute Aussichten, dass manche Lungentransplantierte sogar ganz außergewöhnliche sportliche Leistungen vollbringen können – wie Alois Rossmann. Er war als Radfahrer für Österreich schon bei vielen internationalen Wettkämpfen von Transplantierten erfolgreich.
Gestaltung: Christian Kugler

Erfolgreich – Gipfelsieg mit Spenderlunge

Alois Rossmann hat nach seiner Lungentransplantation noch ein weiteres Ziel – er will hoch hinaus und hohe Berggipfel bezwingen. Aber wie reagieren die Lungen und der Rest des Körpers auf solche Belastungen? Wie wirken die Medikamente, die er gegen die Abstoßungsreaktionen nehmen muss, in großer Höhe und bei extremer Belastung? Erstmals wurden diese Fragen in einem großangelegten Experiment erforscht. Eine Gruppe von Lungentransplantierten begleitet von medizinischem Personal der Medizinischen Universität Wien unternahm dazu eine Expedition auf den höchsten Berg des afrikanischen Kontinents, den Kilimandscharo – mit dabei Alois Rossmann und ein Team von Bewusst gesund
Gestaltung: Christian Kugler

Trenddiäten im Check: Paleo Diät

Essen wie die Neandertaler – so ein neuer Ernährungstrend, der auch beim Abnehmen helfen soll. Die Paleo- oder Steinzeitdiät setzt sich ausschließlich aus Nahrungsmitteln zusammen, von denen vermutet wird, dass sie bereits in der Steinzeit verfügbar waren. Der Hauptteil der Nahrung besteht aus Früchten, Gemüsen, Nüssen und Pilzen, also dem was die Menschen vor mehr als 200.000 Jahren gesammelt haben dürften. Auch Fleisch und Fisch sind erlaubt. Dabei sollte man aber bedanken, dass die Jagd sehr schwierig war und Fleisch sicher nicht jeden Tag am Speiseplan gestanden ist. Da es in der Steinzeit noch keinen Ackerbau gegeben hat, wird auf Getreide und Pflanzenöle genauso verzichtet wie auf Alkohol und Fertiggerichte. Univ. Prof. Dr. Siegfried Meryn erklärt in unserer Sommerserie die Vor und Nachteile der Paleo- oder Steinzeitdiät.

Stressfraktur – falsches Lauftraining schadet den Knochen

Viele Hobbyläufer haben als großes Ziel einmal bei einem Marathon mit zu laufen. Dafür trainieren sie hart, mehrmals die Woche und oft auch unter Schmerzen. Neben Muskelkater oder Gelenkprobleme kann zu intensives Training auch die Knochen belasten. Wird der Knochen über einen längeren Zeitraum stark belastet, können sogar feine Knochenbrüche entstehen, die nicht durch Gewalt von außen auftreten. Sie heißen je nach Ausprägung Knochenmarksödem, Ermüdungsbruch oder Stressfraktur. Die Wiener Internistin und Osteoporose-Expertin Afrodite Zendeli hat in einer wissenschaftlichen Studie untersucht wie sich Knochen unter starker Belastung verändert können und dafür die mikroskopischen Struktur von jungen Sportlern und Rekruten im Vergleich zu gesunden Testpersonen verglichen.
Gestaltung: Sylvia Unterdorfer

Moderation: Dr. Christine Reiler

Mehr Informationen und Service

BEWUSST GESUND - DAS MAGAZIN