Vier Frauen und ein Todesfall

Gewissensbiss

Werbung Werbung schließen

Dietmar Brückl kehrt nach abgesessenen 20 Jahren Gefängnis wegen Mordes zurück in das Dorf Ilm um Rache zu nehmen. Er konfrontiert die vier Begräbnisweiber mit seinem Vorhaben, den wirklichen Täter zu töten und dies jedenfalls so, dass die vier Hobbydetektivinnen ihm sicher nichts nachweisen werden können.

Damals war die Geliebte von Dietmar Brückl erschlagen aufgefunden worden und ihr um vieles ältere Bruder, Edwin Suttner, trat als Zeuge auf, der Brückl bei der Vollziehung der Tat gesehen haben wollte. Rasch macht die Nachricht von der Heimkehr Brückls die Runde im Dorf. Und Edwin Suttner gerät zunehmend in Panik.

Hauptdarsteller

Adele Neuhauser (Julie)

Miriam Stein (Pippa)

Brigitte Kren (Maria)

Martina Poel (Sabine)

Regie

Wolfgang Murnberger

Schauspieler

Michael Ostrowski (Franzi)

Charly Rabanser (Salchegger)

Angelika Richter (Herta Siegwald)

Gerhard Greiner (Toni Steiger)

Georges Kern (Pepperl Nothdurfter)

Brigitte Jaufenthaler (Mitzi Nothdurfter)

Gabriela Schmoll (Edith Brunner)

Thomas Stipsits (Dr. Kleinhansl)

Andreas Kiendl (Lassacher)

Markus Linder (Pfarrer Anton Prinz)

Gail Anderson (Mahalia)

Marion Reiser (Wiebke)

Johann Nikolussi (Dietmar Brückl)

Fred Stillkrauth (Edwin Suttner)

Buch

Uli Brée

Rupert Henning (Nach e. Idee v. Wolf Haas & Annemarie Mitterhofer)