Soko Donau

Wir sind viele

Werbung Werbung schließen

Oberstleutnant Helmuth Nowak überlegt seinen Ausstieg aus der SOKO. Nicht zuletzt weil sein Kollege Carl Zukunftspläne mit Staatsanwältin Eva Winkler schmiedet, jene Frau in die Helmuth ohne Carls Wissen verliebt ist. Mitten in diese Überlegungen platzt ein neuer Fall. Eine im Keller eingemauerte Nonne auf deren Dekolleté die Buchstaben YWS eingeritzt sind.

Während Penny in deren Umfeld und ihrer Vergangenheit recherchiert, wird die zweie auf ungewöhnliche Weise getötete Leiche gefunden: Der Börsenspekulant ist erstickt, weil ihm flüssiges Gold in die Atemwege geleitet wurde. Auch bei ihm findet man das Kürzel YWS. Eva soll der SOKO bei den Ermittlungen helfen, doch sie wird als drittes Opfer entführt.

Koproduktion Satel/Almaro/ORF/ZDF

Hauptdarsteller

Gregor Seberg (Helmuth Nowak)

Stefan Jürgens (Carl Ribarski)

Lilian Klebow (Penny Lanz)

Dietrich Siegl (Oberst Otto Dirnberger)

Maria Happel (Dr. Franziska Beck)

Helmut Bohatsch (Franz Wohlfahrt)

Regie

Sascha Bigler

Schauspieler

Patricia Aulitzky (Eva Winkler)

Johannes Silberschneider (Konrad Feuerbach)

Simon Hatzl (Gero Roth)

Katharina Heyer (Nina Zentner)

Thomas Mraz (Anton Engelhardt)

Rainer Haustein (Johann Most)

Monica A. Cammerlander (Frida Jacobs)

Klaus Pohl (Robert Sigg)

Gabriela Schmoll (Helga Aschbach)

Erik Rippmann (Hermann Adler)

Barbara Spitz (Elsa Bergmann)

Buch

Stefan Brunner