Die Arktis-Mission

Endlich am Ziel!

Werbung Werbung schließen

Ganze 24 Stunden dauert es, bis der heftige Sturm ablauft. Erst danach können Erika, Johanne, Elias und Johannes ihren Marsch zum Nordpol fortsetzen. Dabei bekommen sie die Folgen des Klimawandels hautnah zu spüren: Während des Sturmes ist das Eis dünner und daher leichter geworden und wurde 18 Kilometer weit getrieben. Zwei Tagesmärsche liegen noch vor dem Quartett. Auf ihrem Weg zum Nordpol stoßen sie auf eine extrem breite Eisrinne - das letzte große Hindernis vor dem Ziel!

Regie

Mattias Höyem