22:27

Action

VPS 22:24

USA 2002

2-Ton Stereo

16:9 LB

Länge: 1h 48min

UT

Wiederholung am
12.04.2021, 03:03

Die Bourne Identität

("The Bourne Identity")

Spionage-Thriller mit Starbesetzung

Matt Damon wird mit Gedächtnisschwund aus dem Mittelmeer gefischt. Bald wird der junge Mann von der CIA durch ganz Europa gejagt. Studentin Franka Potente hilft ihm, seine Identität zu finden...

Franka Potente, Matt Damon - ORF/Universal

Im Bild: Franka Potente (Marie St. Jacques), Matt Damon (Jason Bourne)(c)ORF/Universal

Robert-Ludlum-Bestseller-Verfilmung

Matt Damon (50, "Der Marsianer - Rettet Mark Watney") zeigt anno 2002, dass mehr in ihm steckt, als verklemmte Mathematikgenies ("Good Will Hunting"), Psycho-Killer ("Der talentierte Mr. Ripley") oder coole Gangster ("Ocean's Eleven" bis "Ocean's Thirteen") zu spielen. Muskelgestählt, mit Militärkurzschnitt und einer gehörigen Portion Draufgängertum präsentiert sich Damon in der Verfilmung des Bestsellers von Robert Ludlum "The Bourne Identity" als Action-Held mit Hirn und Herz.

Spionagethriller neu interpretiert

Regisseur Doug Liman, der nach seinen Indie-Hits "Swingers" und "Go!" seine erste große Hollywood-Produktion in Szene setzte, verpasste dem altbekannten Spionage-Thriller einen zeitgenössischen Anstrich mit erfrischenden Querverweisen auf die alten Filme der 1970er samt rasanten Verfolgungsjagden und Kalte-Krieg-Look. Seinen Drehbuchautoren Tony Gilroy und William Blake Herron verbot Liman den Roman zu lesen. Sie durften sich nur an Limans Anweisungen halten. Franka Potente beeindruckt in ihrer ersten großen Hollywood-Rolle, der englische Beinahe-Bond Clive Owen, Julia Stiles ("Save the Last Dance") und Oscar-Preisträger Chris Cooper ("Adaption") ergänzen die brillant besetzte Darstellerriege.

Im Bild: Matt Damon (Jason Bourne)(c)ORF/Universal

Inhalt

Ein junger Mann mit zwei Kugeln im Rücken wird vor der französischen Mittelmeerküste aus dem Wasser gefischt. Nicht einmal an seinen Namen kann er sich erinnern. Kaum genesen, fährt er nach Zurich, wo er in einem Banktresor Unsummen von Geld und sechs Reisepässe findet. Plötzlich wird Jason Bourne, wie er sich fortan nennt, von Polizei und CIA gejagt. Zufallsbekanntschaft Marie hilft ihm auf der Flucht nach Paris. Eine atemberaubende Suche nach Bournes Identität hat begonnen.

REGIE

Doug Liman

DARSTELLER

Matt Damon (Jason Bourne)
Franka Potente (Marie St. Jacques)
Chris Cooper (Conklin)
Brian Cox (Ward Abbott)
Clive Owen (Professor)
Gabriel Mann (Zorn)

Drehbuch: Tony Gilroy, William Blake Herron
Kamera: Oliver Wood
Musik: John Powell
Story: Robert Ludlum (Roman)

Im Bild: Clive Owen (Professor)(c)ORF/Universal

Bourne im Visier

Produzent Frank Marshall bestand auf das Casting von echten US-Marines für die Szenen in der amerikanischen Botschaft in Zürich. Die 'Botschafts-Marines' trugen ihre eigenen Uniformen, feilten gemeinsam an den Dialogen (die leider der Cutter-Schere zum Opfer fielen) und trainierten die Prozedur im Fall eines Evakuierung der Botschaft.

Im Bild: Franka Potente (Marie St. Jacques), Matt Damon (Jason Bourne)(c)ORF/Universal

DIE BOURNE-REIHE IM KINO

"Die Bourne Identity" ist der erste Teil der James-Bourne-Trilogie, den Bestseller-Autor Robert Ludlum 1980 (noch in Zeiten des Kalten Krieges) mit enormen Erfolg veröffentlichte. Ko-Produzent Ludlum erlebte den Sensationserfolg der Verfilmung seines Buches nicht mehr: Er starb am 12.März 2001 während sich der Film noch in der Postproduktion befand. Die Fortsetzung "Die Bourne Verschwörung" ("The Bourne Supremacy") kam (ebenfalls mit Matt Damon und Franka Potente) 2004 in die Kinos. Der dritte Teil "The Bourne Ultimatum" fetzte im August 2007 über unsere Leinwände.

Teil fünf "Jason Bourne" 2016 in unseren Kinos
Teil vier "Das Bourne Vermächtnis", diesmal mit dem zweifachen Oscar-Nominee Jeremy Renner in der Hauptrolle, kam im September 2012 in die österreichischen Kinos. Im fünften Teil kehrte im Herbst 2016 der heute 46-jährige Matt Damon ("Der Marsianer - Rettet Mark Watney") zu seiner Paraderolle zurück. Regie führte erneut Paul Greengrass, der bereits zwei Bourne-Teil inszenierte. Mit an Bord war neben Bourne-Veteranin Julia Stiles die schwedische Oscar-Gewinnerin Alicia Vikander ("The Danish Girl").

Franka Potente - ORF

FRANKA POTENTE

Deutschlands Exportschlager Franka Potente (geboren am 22. Juli 1974 in Münster) zeigte im Thriller "Anatomie" als ernsthafte Studentin mit detektivischer Ader ihr schauspielerisches Register auch abseits des Überraschungserfolgs von "Lola rennt". Nach einer kleinen Rolle in "Blow" an der Seite von Johnny Depp schaffte sie mit der Hollywood-Produktion "Die Bourne Identität" wohl endgültig den Sprung zum internationalen Star. Nach einem einjährigen Aufenthalt in Los Angeles kehrte sie wieder nach Berlin zurück.

Nach ihrer Langzeit-Beziehung mit Regisseur Tom Tykwer, mit dem sie auch noch in "Der Krieger und die Kaiserin" zusammenarbeitete, und einer kurzlebigen Affäre mit "Lord of the Rings"-Star Elijah Wood ist sie im September 2011 erstmals Mutter einer Tochter geworden sein. Vater soll der US-Schauspieler Derek Richardson ("Men in Trees") sein.

2004 hetzte sie in der Fortsetzung "Die Bourne Verschwörung" an der Seite von Matt Damon über unsere Leinwände und landete im Jahr 2006 als verklemmte Jugendliebe von Mathematikgenie Christian Ulmen in der Verfilmung von Michel Houellebecqs Skandal-Oeuvre "Elementarteilchen" unter der Regie von Oskar Roehler in unseren Kinos. Die heute 42-Jährige ist mit dem US-Schauspieler Derek Richardson verheiratet und hat zwei Töchter mit ihm.

(In Stereo-Zweikanaltontechnik: deutsch in DD 5.1 / englisch)