20:15

Spielfilm

VPS 20:15

GBR 2016

Stereo

16:9 LB

Länge: 1h 43min

UT

Wiederholung am
11.08.2020, 10:15

'Sommerkino' ORF-Premiere:

Florence Foster Jenkins

("Florence Foster Jenkins")

Meryl Streep als talentfreie Sängerin

Brillant besetztes, großartig ausgestattetes Biopic. Mit schrillen Tönen bringt Meryl Streep als schlechteste Opernsängerin der Welt ihren Pianisten Simon Helberg ('The Big Bang Theory') zum Verzweifeln. Hugh Grant will seine Ehefrau vor der Blamage schützen - das Desaster in der Carnegie Hall kann er jedoch nicht verhindern. Golden Globe-Nominierungen für das spielfreudige Trio, Oscar-Nominierungen für Meryl Streep und für Beste Kostüme!

Im Bild: Meryl Streep (Florence Foster Jenkins), Hugh Grant (St. Clair Bayfield)(c)ORF/Pro7/© 2016 Constantin Film

Leinwandikone Meryl Streep hat bereits in mehreren Filmen ihre Gesangeskunst bewiesen und musste sich für die wahre Geschichte von Florence Foster Jenkins extra bemühen, falsch zu singen. Der Lohn waren eine Oscar-, BAFTA- und Golden Globe-Nominierung.

Bislang hat die Schauspielerin, die am 22. Juni ihren 71. Geburtstag feierte, bei 21 Nominierungen drei Mal den Oscar gewonnen: als Beste Nebendarstellerin im Scheidungsdrama "Kramer gegen Kramer", für die Hauptrolle im Holocaustwerk "Sophies Entscheidung" und zuletzt im Jahre 2012 für ihre Darstellung von Margaret Thatcher im Biopic "The Iron Lady" (2011) von Mamma-Mia-Regisseurin Phyllida Lloyd .
Lesen Sie mehr zu Meryl Streep...

Im Bild: Meryl Streep (Florence Foster Jenkins)(c)ORF/Pro7/© 2016 Constantin Film

Inhalt

New York, 1944. Die millionenschwere Erbin und angesehene Kunstmäzenin Florence Foster Jenkins will unbedingt ihre Karriere als Sopranistin starten. Völlig talentfrei, trifft sie aber keinen Ton. Der zur Begleitung engagierte Pianist McMoon traut seinen Ohren nicht. Ihr Ehemann St. Clair organisiert daher nur Liederabende im kleinsten Kreis vor wohlwollenden Freunden. Florence will jedoch in der legendären Carnegie Hall auftreten. Ein Vorhaben, das McMoon und St. Clair hellauf in Panik versetzt.

DARSTELLER
Meryl Streep (Florence Foster Jenkins)
Hugh Grant (St. Clair Bayfield)
Simon Helberg (Cosmé McMoon)
Rebecca Ferguson (Kathleen)
Nina Arianda (Agnes Stark)
REGIE
Stephen Frears
DREHBUCH
Nicholas Marin
KAMERA
Danny Cohen
MUSIK
Alexandre Desplat