22:25

Action

VPS 22:15

USA 1995

Stereo

16:9 LB

Länge: 2h 2min

UT

James Bond - GoldenEye

("GoldenEye")

Pierce Brosnans erster Einsatz als Agent 007

Ein britischer Ex-Agent (Sean Bean) bedroht mit der KGB-Geheimwaffe "Goldeneye" die westliche Welt. Die neue Geheimdienstchefin "M" alias Judi Dench setzt James Bond auf den Verräter an ...

Pierce Brosnan

Nach seinen vier Auftritten als Lieblingsagent ihrer Majestät tat sich der gebürtige Ire Pierce Brosnan (66) mit Charme und Eleganz in so unterschiedlichen Filmen wie der Beziehungskomödie mit Julianne Moore, "Laws of Attraction", Roman Polanskis Politthriller "Der Ghostwriter" oder die Nick-Hornby-Verfilmung "The Long Way Down" hervor. Zuletzt war Brosnan im Jahre 2018 in der Fortsetzung "Mamma Mia! Here We Go Again" zu sehen.
Bildquelle: AFP PHOTO/Jim WATSON

orf

(c)ORF/MGM/Keith Hamshere

Das 17. Abenteuer "James Bond- Goldeneye" wurde nach sechs Jahren Bond-Abstinenz (davor "Lizenz zum Töten", 1989) im Jahre 1995 mit Spannung erwartet. Zudem musste sich ein neuer Schauspieler in der Rolle der Ian-Fleming-Figur bewähren: Der am 16. Mai 1953 in Irland geborene "Remington Steele"-Star Pierce Brosnan löste den 2-fachen Bond-Darsteller Timothy Dalton ab. Er trat damit die Nachfolge von illustren Vorgängern wie Sean Connery, Roger Moore und "Eintags-Bond" George Lazenby ("Im Geheimdienst ihrer Majestät"). Danach bestritt Brosnan drei weitere Bond-Abenteuer, zuletzt "Stirb and einem anderen Tag" (2002).

Im Bild: Famke Janssen (Xenia), Pierce Brosnan (James Bond)(c)ORF/MGM/Keith Hamshere

orf

Inhalt

Eine verbrecherische Gruppe ist in Besitz der sowjetischen Weltraum-Wunderwaffe 'GoldenEye'. Von Russland aus bedroht sie jetzt die gesamte Welt. Auf der Suche nach den Hintermännern stößt James Bond auf seinen alten Freund und Exkollegen 006, Alec Trevelyan. Mit General Ourumov und der männermordenden Gehilfin Xenia auf seiner Seite entpuppt sich dieser selbst für Bond als übermächtiger Gegner.

DARSTELLER

Pierce Brosnan (James Bond)
Sean Bean (Alec Trevelyan)
Desmond Llewelyn (Q)
Famke Janssen (Xenia Onatopp)
Izabella Scorupco (Natalya Simonova)
Alan Cumming (Boris Grishenko)
Tchéky Karyo (Dmitri Mishkin)
Judi Dench ("M")
Gottfried John (Gen. Arkady Grigorovich Ourumov)

REGIE

Martin Campbell

Kamera: Phil Meheux
Drehbuch: Jeffrey Caine, Bruce Feirstein, Michael France
Story: Michael France, Ian Fleming (Figuren)

Im Bild: Izabella Scorupco (Natalya)(c)ORF/MGM/Keith Hamshere

m Bild: Desmond Llewelyn (Q), Pierce Brosnan (James Bond)(c)ORF/MGM

Ein 'neuer' Bond

Mit "Goldeneye" wurde dem umtriebigen Geheimagenten ihrer Majestät ein zeitgemäßeres Image verpasst. Bond darf nicht mehr rauchen und seine obligatorischen Flirts mit Miss Moneypenny werden uncharmant als sexuelle Belästigung abqualifiziert. Sogar sein Boss ist jetzt eine Frau, die hochkompetente, aber trockene "M" (Dame Judi Dench). Der inzwischen verstorbene Desmond Llewelyn als Konstruktionsgenie "Q" blieb als wesentlicher Helfer an Bonds Seite.

Im Bild: Pierce Brosnan (James Bond), Famke Janssen (Xenia)(c)ORF/MGM

Sprungbrett für Famke Janssen

Schöne, gefährliche Frauen enthält man dem Ladykiller aber auch diesmal nicht vor. Als attraktive Computerspezialistin mit gutem Herz glänzt die polnische Sängerin mit Sitz in Schweden Izabella Scorupco. Als männermordender Vamp mit Schenkeln aus Stahl schaffte das niederländische Model Famke Janssen (Bild) den internationalen Durchbruch. Nach "I Spy" (2002) veredelte die 1965 in Amsterdam geborene Famke als telekinetisch begabte Mutantin die "X-Men"-Reihe aus dem Hause Marvel.