20:15

Komödie

VPS 20:14

FRA 2011

2-Ton Stereo

Tonspur für Sehbehinderte

16:9

Länge: 1h 45min

UT

Wiederholung am
24.11.2019, 16:02

Ziemlich beste Freunde

("Intouchables")

Der weltweite Publikumserfolg aus Frankreich

Die schwungvolle Komödie über einen gelähmten reichen Erben und seinem arbeitslosen Pfleger traf mit ihrer lebensbejahenden Botschaft den Nerv des Publikums und avancierte zur erfolgreichsten französischen Komödie aller Zeiten.

Erfolgreichster französischer Film

Mit der Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft zwischen einem querschnittsgelähmten Geschäftsmann und seinem vorbestraften farbigen Pfleger, die noch dazu wahr ist, gelang dem Regie- und Drehbuchduo Eric Toledano und Olivier Nakache die Filmsensation des Jahres 2011/12. Über "Intouchables" (Die Unantastbaren), wie der Film im Original heißt, fiel ein wahrer Preisregen herab. Nebst einer Golden-Globe- und einer BAFTA-Nominierung wurde die warmherzige Tragikomödie mit fünf Césars, einem Goya, einer Nominierung für Besten Film beim Europäischen Filmpreis und Dutzenden anderen Preise ausgezeichnet. Mit einem Ergebnis von 21,4 Millionen französischen Kino-Besuchern stieß "Ziemlich beste Freunde" den bis dahin erfolgreichsten französischen Film "Willkommen bei den Sh'tis"(2008) mit 20,5 Millionen Besuchern locker vom Sockel. Auch in Österreich war die Komödie mit an die 726 000 Besuchern der meist gesehene Film des Jahres 2012.

Im Bild: Driss (Omar Sy) bringt Schwung in das von Eintönigkeit gezeichnete Leben von Philippe (François Cluzet)(c)ORF/Sony

Im Bild: Omar Sy (Driss)(c)ORF/Sony

Ohne Kitsch und falsches Pathos, dafür mit viel Humor und spritzigen Dialogen schufen die Filmemacher eine flotte, lebensbejahende Komödie, die mit ernsthaften Untertönen auch nachdenklich stimmt. Zum Riesenerfolg des Streifenn trugen vor allem die beiden Hauptdarsteller bei: Schauspielstar François Cluzet ("Kleine wahre Lügen") in der Rolle des verbitterten Philippe, der durch einen Gleitschirmunfall vom Kopf abwärts gelähmt ist und nach einem neuen Pfleger sucht. Omar Sy (zuletzt mit "Docteur Knock – Ein Arzt mit gewissen Nebenwirkungen" im Kino) war die Idealbesetzung für Driss, dem unangepassten Kleinkriminellen aus der Banlieue, der Phillipe frech und unbekümmert entgegentritt und damit genau der Richtige für den Pflegejob ist.

Im Bild: Omar Sy (Driss), François Cluzet (Philippe)(c)ORF/Sony

Im Bild: Omar Sy (Driss), Francois Cluzet (Philippe)(c)ORF/Sony

Inhalt

Der wohlhabende Philippe ist seit einem Sportunfall vom Kopf abwärts gelähmt. Auf der Suche nach einem Pfleger, entscheidet er sich für den frisch aus der Haft entlassenen, jungen Driss. Dieser wollte sich bei der Bewerbung zwar nur den erforderten Stempel für das Arbeitsamt abholen, nimmt die Stelle aber an. Der Background der beiden könnte nicht gegensätzlicher sein: Einerseits die luxuriöse Pariser Stadtwohnung mit Bediensteten, andererseits das harte Leben arbeitsloser Zuwanderer in der Vorstadt. Driss' lässige, unvoreingenommene Art frischt Philippes Alltag auf und ist der Beginn einer ungewöhnlichen Freundschaft.

In Zweikanaltontechnik: deutsch in Dolby Digital 5.1 / deutsch mit Bildbeschreibung

DARSTELLER

François Cluzet (Philippe)
Omar Sy (Driss)
Anne Le Ny (Yvonne)
Audrey Fleurot (Magalie)
Clotilde Mollet (Marcelle)
Alba Gaia Bellugi (Elisa)
Cyril Mendy (Adama)

Regie: Eric Toledano, Olivier Nakache
Drehbuch: Eric Toldedano, Olivier Nakache
Kamera: Mathieu Vadepied
Musik: Ludovico Einaudi

HÖRFILMANGEBOT DES ORF

Der ORF strahlt einen Teil seines Spiel- und Fernsehfilmangebots als so genannte "Hörfilme" aus. Das bedeutet, dass ein Film durch zusätzliche akustische Verstehenshilfen zielgruppengerecht aufbereitet wird. Diese Audiodeskriptionen sind in Dialogpausen eingeschaltete knappe sprachliche Beschreibungen von Bildelementen und Bildfolgen des jeweiligen Films, deren Kenntnis für das Verstehen der Handlung bzw. für das Nachvollziehen von Atmosphärischem wichtig ist. In der Zweikanaltonausstrahlung läuft bei Stereo-TV-Geräten auf Spur 1 der normale Filmton ohne Audiodeskription, auf Spur 2 eine Mischung aus Filmton und Audiodeskription.

Wie können ORF-Hörfilme empfangen werden?

LIVE-STREAM

Diese Sendung wird auch als Live-Stream in der ORF-TVthek angeboten.
Hier geht es zur ORF-TVthek

(Hörfilm in Zweikanaltontechnik: deutsch in DD 5.1 / deutsch mit Bildbeschreibung)