10:10

Komödie

VPS 10:20

USA 2001

Stereo

16:9 LB

Länge: 1h 42min

UT

Wiederholung vom
17.11.2019, 12:56

Rat Race - Der nackte Wahnsinn

("Rat Race")

Prominent besetztes Gagfeuerwerk

Sechs auserwählte Casinobesucher, darunter "Mr. Bean" Rowan Atkinson, in Las Vegas bekommen die einmalige Chance, an einem Wettrennen um zwei Millionen Dollar teilzunehmen ....

ORF

ORF/Kineos

ORF

Klamauk-Meister Jerry Zucker ("Die nackte Kanone") mischte mit "Saturday Night Live"-Comedy Schreiber Andrew Breckman das Nonsense-Wettrennen-Genre ordentlich auf. Auf dem hindernisreichen Parcours von Las Vegas bis in das 700 Meilen entfernte Silver City macht sich eine erlesene Schar an englischen und amerikanischen Komikern:

Jon Lovitz - ORF

"Monty Python"-VeteranJohn Cleese tobt sich sichtlich in seiner Rolle als vermögender Casinobesitzer Sinclair aus, "Mr. Bean" Rowan Atkinson ist zum Brüllen komisch als italienischer Narkoleptiker, Oscar-Preisträgerin Whoopi Goldberg gibt die höfliche Mutter von Lania Chapman, Kathy Bates ist als schrullige Eichhörnchen-Züchterin zu sehen, Jon Lovitz (Bild) überzeugt als gestresster Vater, der mit allen Mitteln um den Sieg kämpft und Oscar-Gewinner Cuba Gooding jr." ("Jerry Maguire") spielt einen Football-Schiedsrichter, der einen Bus voll Lucy-Ball-Imitatorinnen kapert, um an sein Ziel zu kommen.

INHALT
Casino-Tycoon Donald Sinclair lädt in Las Vegas zum Wettspiel der besonderen Art. Sechs willkürlich ausgewählte Glücksritter bekommen die Chance ihres Lebens. Zwei Millionen Dollar sind in einem Schließfach im 700 Meilen entfernten Wüstenstädtchen Silver City deponiert. Wer als Erster ankommt, bekommt das Geld. Alles ist erlaubt - nichts ist verboten! Während Sinclairs wohlhabende Kunden ihre Wetten abschließen, beginnt das verrückteste Rennen aller Zeiten.

DARSTELLER
Rowan Atkinson (Enrico Pollini)
John Cleese (Donald Sinclair)
Whoopi Goldberg (Vera Baker)
Cuba Gooding jr. (Owen Templeton)
Jon Lovitz (Randy Pear)
Breckin Meyer (Nick Shaffer)
Amy Smart (Tracy Faucet)
Kathy Bates
REGIE
Jerry Zucker
Drehbuch: Andy Breckman
Kamera: Thomas Ackerman
Musik: John Powell