22:15

VPS 22:10

 2016

2-Ton Stereo

Tonspur für Sehbehinderte

16:9

Länge: 1h 30min

UT

Wiederholung am
24.10.2019, 03:00

Vierter und letzter Teil:

Pregau - Kein Weg zurück

Hochspannender Abschluss des Vierteilers

Buchers größter Alptraum wird Realität: Rosas Freund Gregor Hölzl erwacht aus dem Koma. Er ist der Einzige, der weiß, was in der Unfallnacht tatsächlich passiert ist. Stürzt Buchers Lügengebäude nun völlig in sich zusammen?

Im Bild (v.li.): Armin Rohde (Max Dirrmeyer), Robert Palfrader (Matthias Hecker), Antoine Monot Jr. (Manuel Brandstätter), Wolfram Berger (Ferdinand Oswald), Ursula Strauss (Maria Bucher), Thomas Schubert (Sebastian), Zoe Straub (Rosa), Nikolai Gemel (Lukas), Antonia Jung (Sandra Bucher), Helmuth Häusler (Anton), Visnja Sretenovic (Dana), Maximilian Brückner (Hannes Bucher), Wolfgang Böck (Johann Hartmann), Karl Fischer (Elias Hartmann), Patricia Aulitzky (Edith Rieder), Thomas Stipsits (Pfarrer Stöckl)(c)ORF/Monafilm

m Bild: Maximilian Brückner (Hannes Bucher)(c)ORF/Monafilm/Petro Domenigg

Inhalt - Teil 4: 'Der große Tag'

Gregor Hölzl, der genau weiß, was in der Unfallnacht passiert ist, erwacht aus dem Koma. Nach menschlichem Ermessen kann Inspektor Hannes Bucher nicht mehr entkommen, zu umfangreich ist sein weit verzweigtes Lügengebäude. Die Situation spitzt sich zu, führt zum Krieg. Jetzt heißt es: Lieben oder Sterben!

DARSTELLER
Maximilian Brückner (Hannes Bucher)
Ursula Strauss (Maria Bucher)
Robert Palfrader (Matthias Hecker)
Patricia Aulitzky (Edith Rieder)
Wolfgang Böck (Johann Hartmann)
Armin Rohde (Max Dirrmeyer)
REGIE und DREHBUCH
Nils Willbrandt
KAMERA
Peter Nix

Im Bild: Wolfram Berger (Ferdinand Oswald), Robert Palfrader (Matthias Hecker)(c)ORF/MOnafilm

ORF-AUSSTRAHLUNGSDATEN

"Pregau - Kein Weg zurück - Der Fehler"(1/4)
Mi, 2.10.19 21:50 Uhr, ORF1
"Pregau - Kein Weg zurück - Die Lügen"(2/4)
Mi, 9.10.19, 22:0 Uhr, ORF1
"Pregau - Kein Weg zurück - Die Erpressung"(3/4)
Mi, 16.10.19, 22:05, ORF1
"Pregau - Kein Weg zurück - Der große Tag"(4/4)
Mi, 23.10.19, 22:10, ORF1

HÖRFILMANGEBOT DES ORF

Der ORF strahlt einen Teil seines Spiel- und Fernsehfilmangebots als so genannte "Hörfilme" aus. Das bedeutet, dass ein Film durch zusätzliche akustische Verstehenshilfen zielgruppengerecht aufbereitet wird. Diese Audiodeskriptionen sind in Dialogpausen eingeschaltete knappe sprachliche Beschreibungen von Bildelementen und Bildfolgen des jeweiligen Films, deren Kenntnis für das Verstehen der Handlung bzw. für das Nachvollziehen von Atmosphärischem wichtig ist. In der Zweikanaltonausstrahlung läuft bei Stereo-TV-Geräten auf Spur 1 der normale Filmton ohne Audiodeskription, auf Spur 2 eine Mischung aus Filmton und Audiodeskription.

Wie können ORF-Hörfilme empfangen werden?

Live-Stream + Video-on-Demand

Diese Sendung wird auch als Live-Stream in der ORFTVthek angeboten und ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand zwischen 20:00 und 6:00 abrufbar.

Hier geht es zur ORF-TVthek