22:30

Action

 O

VPS 22:30

USA 2017

2-Ton Stereo

16:9 LB

Länge: 1h 54min

UT

John Wick: Kapitel 2

("John Wick: Chapter 2")

Keanu Reeves kommt nicht zur Ruhe!

Ein machtgieriger Mafia-Boss zwingt John Wick, einen allerletzten Auftrag zu übernehmen und eröffnet mit einem satten Kopfgeld gnadenlos die Jagd auf ihn. Kompromisslos rasant inszeniert von 'Matrix'-Stuntman Chad Stahelski.

Im Bild: Keanu Reeves (John Wick)(c)ORF/Telemünchen

ZUR STORY

Bei seiner Rückkehr nach Hause werden Johns Pläne auf einen friedlichen Ruhestand jäh durchkreuzt. Der italienische Gangster Santino D’Antonio (Riccardo Scamarcio) klopft an seine Tür, um einen Schuldschein für einen früheren Gefallen einzulösen. Auf Anordnung von Winston (Ian McShane - "Säulen der Erde"), dem Kopf der geheimen Killervereinigung des Continental, akzeptiert John widerwillig den Auftrag, Santinos eigene Schwester Gianna (Claudia Gerini), die ruchlose Anführerin des italienischen Camorra-Syndikats, auszuschalten. John reist nach Rom, checkt im dortigen Hauptquartier Il Continentale ein, bewaffnet sich bis an die Zähne und schießt sich den Weg durch die schwere Camorra-Security frei, um Gianna in ihrem Schlafzimmer zu töten. Nach einer Spur der Gewalt flieht John aus Rom, verfolgt von den hochkarätigen Camorra-Killern Cassian (gespielt von Rapper/Schauspieler Common - Oscar für den Song "Glory") und Ares (Ruby Rose - "Orange is the New Black"). In New York angekommen, bittet er den mysteriösen Bowery King (Laurence Fishburne - "Matrix"-Trilogie) um Hilfe.

Im Bild: Riccardo Scamarcio (Santino), Ruby Rose (Ares)(c) ORF/Telemünchen

Actionspektakel der Superlative

Bigger, deeper, faster - das waren wohl die Vorgaben für das Sequel, die sich die Kreativköpfe des Originalhits von 2014 auferlegten. Und tatsächlich übertraf sich das Erfolgs-Triumvirat aus Teil eins, Regisseur und ehemaliger "Matrix"-Stuntman Chad Stahelski (diesmal ohne Ko-Regisseur David Leitch), sein Star Keanuv Reeves (Neo in der "Matrix"-Trilogie) und Drehbuchautor Derek Kolstad, noch einmal selbst: Im zweiten Kapitel des Rachethrillers werden noch mehr rasante Action, harte Kampfszenen und spektakuläre Stunteinlagen geboten, als im Vorgänger, aber auch tieferer Einblicke in die inneren Konflikte von John Wick gewährt. Zudem wurde die Unterwelt um eine mächtige Vereinigung bereichert, in der jede der verschiedenen Verbrecherorganisationen auf der ganzen Welt einen Sitz hat. Neben Latino-Charakterkopf John Leguizamo, Paradebösewicht Ian McShane ("Fluch der Karibik - Fremde Gezeiten") gesellte sich in diesem Teil auch noch 'Morpheo 'Laurence Fishburne als Unterweltboss Bowery King, quasi als Dritter im „Matrix“-Bund, dazu.

Im Bild: Keanu Reeves (John Wick), Laurence Fishburne (Bowery King)(c)ORF/Telemünchen

TEIL VIER IN PLANUNG

"John Wick 2" kam im Februar 2017 in unsere Kinos und übertraf mit $165 Millionen Dollar sogar den ersten Teil, was förmlich nach einer weiteren Fortsetzung schrie. Teil drei "John Wick 3: Parabellum" startetete im Mai 2019 in unseren Kinos. Neu mit dabei waren u.a. Halle Berry und Anjelica Huston. Das ausführende Studio Lionsgate hat einen vierten Teil bereits angekündigt.

Im Bild: Keanu Reeves (John Wick)(c)ORF/Telemünchen

KEANU REEVES

Der 1964 in Beirut geborene Sohn eines chinesisch-hawaiianischen Geologen und einer englischen Tänzerin gilt als eigenbrötlerisch und lebt zurückgezogen. Er gibt so gut wie nie Interviews und über sein Privatleben weiß man herzlich wenig. Seine Einöde verlässt er eigentlich nur, um mal schnell ein Filmchen für die (damals noch) Wachowski-Brüder (die "Matrix"-Macher) zu drehen (die Geschwister haben sich ja bekanntermaßen einer Gender-Wandlung unterzogen) oder mit seinen Bands 'Dogstar' oder 'Becky' auf Tour zu gehen. Mit der John-Wick-Reihe gelang dem "Speed"-Star ein großartiges Comeback im Actiongenre. Zuletzt war der 55-Jährige in der Anti-Romantikkomödie ''Destination Wedding" mit Winona Ryder bei uns zu sehen.
Lesen Sie mehr zu Keanu Reeves

Kurzinhalt

Der Auftragsmörder John Wick will sich nach seinem erfolgreichen Rachefeldzug endlich zur Ruhe setzen. Da fordert der italienische Mafia-Boss Santino das Begleichen einer Schuld bei ihm ein. Wick soll Santinos Schwester Gianna in Rom aus dem Weg räumen. Als mächtiges Mitglied eines globalen Verbrechersyndikats ist diese von einer Heerschar von Leibwächtern umgeben. Santino, der ihre Position übernehmen will, spielt ein doppeltes Spiel: Mit einem Kopfgeld von sieben Millionen Dollar auf John Wick hetzt er ihm skrupellose Verfolger an den Hals.

(In Stereo-Zweiknaltontechnik: deutsch in DD 5.1 / englisch)

DARSTELLER
Keanu Reeves (John Wick)
Laurence Fishburne (Bowery King)
Riccardo Scamarcio (Santino)
Ruby Rose (Ares)
Common (Cassius)
John Leguizamo (Aurelio)
Bridget Moynahan (Helen Wick)
Peter Stormare (Abram)
Franco Nero (Julius)
REGIE
Chad Stahelski
DREHBUCH
Derek Kolstad
KAMERA
Dan Laustsen

Tyler Bates
Joel J. Richard

(In Stereo-Zweiknaltontechnik: deutsch in DD 5.1 / englisch)