22:20

Krimi

VPS 22:20

DEU 2010

Stereo

16:9

Länge: 43min

UT

tv.orf.at/donnerstagnacht

Der letzte Bulle

Das Runde muss ins Eckige

Die Leiche der Stürmerin Maren wird in der Umkleidekabine eines Frauenfußballclubs aufgefunden. Als Täter kommen mehrere Person in Betracht, u.a. der Ehemann des Mordopfers.

Im Bild: Die Ermittlungen führen Mick (Henning Baum, M.) und Andreas (Maximilian Grill, r.) schon bald zu dem Wettbüro von Ecki Troller (Paul Faßnacht, l.), das eigenartigerweise seit einem halben Jahr riesige Gewinne macht(c)ORF/Sevenone Int'l

Krimikomödie mit Retro-Charme

In der Krimireihe "Der letzte Bulle" weht der Wind der 80er Jahre, als der im Koma liegende Essener Polizist Mick Briesgau nach 20 Jahren wieder erwacht und seinen alten Job aufnimmt. Mit raubeinigen Charme und unkonventionnellen Mitteln treibt Henning Baum als Relikt der 80er Jahre zwar seine Kollegen in den Wahnsinn, doch seine Erfolgsquote bei der Verbrechenslösung kann sich sehen lassen. Mit witzigen Schlagabtäuschen, jeder Menge 80er-Jahre Hits und einem großartigen sprücheklopfenden Hauptdarsteller kommen Fans origineller Krimiserien voll auf ihre Kosten.

Die Serie lief erfolgreich fünf Staffeln lang von 2010 - 2014.
Die Folgen der ersten Staffel werden jeden Donnerstag Abend auf ORF1 wiederholt.

PREISE:
Hauptdarsteller Henning Baum sowie die Autoren Stefan Scheich und Robert Dannenberg gewannen im Jahre 2011 den Bayerischen Fernsehpreis. Ein Jahr später gab es den Deutschen Fernsehpreis für Beste deutsche Serie.

Inhalt

Die Leiche der Stürmerin Maren wird in der Umkleidekabine eines Frauenfußballclubs aufgefunden. Als Täter kommen mehrere Person in Betracht - so der Ehemann des Mordopfers, die Managerin des Konkurrenzclubs, der Vereinsarzt sowie Spielkollegin Julia. Auf der Suche nach dem Tatmotiv werden Mick und Andreas mit Eifersucht, Geldgier sowie falscher Freundschaft konfrontiert.

DARSTELLER
Hauptdarsteller
Henning Baum (Michael 'Mick' Brisgau)
Maximilian Grill (Andreas Kringge)
Proschat Madani (Tanja Haffner)
Helmfried von Lüttichau (Martin Ferchert)
Robert Lohr (Roland Meisner)
REGIE
Sebastian Vigg