9:54

Abenteuer

VPS 9:45

USA 2006

2-Ton Stereo

16:9

Länge: 2h 15min

UT

Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik 2

("The Pirates of the Caribbean: The Dead Man's Chest")

Fortsetzung des Disney-Megahits

Mit Non-Stop Action, aufwändigen Special Effects, köstlichen Slapstickeinlagen und einem Johnny Depp als exzentrischer Piraten-Kapitän Jack Sparrow in Hochform platzierte sich das Sequel des See-Abenteuers unter den zehn erfolgreichsten Filmen aller Zeiten...

Im Bild (v.li.): Johnny Depp (Captain Jack Sparrow), Orlando Bloom (Will Turner), Keira Knightley (Elizabeth Swann) (c)ORF/Disney

Im Bild (v.li.): Johnny Depp (Captain Jack Sparrow), Orlando Bloom (Will Turner), Keira Knightley (Elizabeth Swann) (c)ORF/Disney

Piratenkapitän Jack Sparrow (Johnny Depp) lässt wieder die Säbel rasseln und stürzt sich in ein weiteres aufregendes Abenteuer gemeinsam mit den Turteltäubchen Will Turner (Orlando Bloom) und Elizabeth Swann (Keira Knightley). Drei Jahre nach dem Riesenerfolg der Leindwandversion des Disneyland-Spektakels "Pirates of the Caribbean" lassen Produzent Jerry Bruckheimer ("Pearl Harbour", "Con Air") und Regisseur Gore Verbinski ("Der Ring") abermals ein actiongeladenes Piraten-Abenteuer vom Stapel, das den Vorgänger an atemberaubenden Special Effects, waghalsigen Stunts, witzigen Schlagabtäuschen, prächtigen Kostümen und grandiosen Bildern noch übertrumpft.

Im Bild: Mackenzie Crook, Kevin McNally, Lee Arenberg.

Im Bild: Mackenzie Crook, Kevin McNally, Lee Arenberg(c)ORF/Disney

Höhepunkte sind spektakuläre Kämpfe mit fantastischen Meeresungeheuern, ein Gefecht auf einem rollenden Riesenmühlenrad und die mutierte Besatzung des Geisterschiffs "Fliegender Holländer". Einen BAFTA und einen Oscar für Beste Visuelle Effekte waren der verdiente Lohn für die talentierten Trickfilm-Meister.

Den bombastischen Score liefert erneut der deutsche Hollywood-Komponist Hans Zimmer. "Fluch der Karibik 2" legte den bis anno 2006 erfolgreichsten US-Kinostart hin und spielte sich mit einem weltweiten Einspielergebnis von 1,066 Milliarden Dollar zum (bis zum Kinostart von "Avatar") dritterfolgreichsten Film aller Zeiten hoch. Die 300-Millionen-Dollar-Produktion lockte in Österreich fast 875,000 Besucher in die Kinosäle.

Bild (v.li.): Johnny Depp (Captain Jack Sparrow), Orlando Bloom (Will Turner) (c)ORF/DISNEY

It's Johnny's Show!

Johnny Depp stürzt sich mit kajalgeschwärzten Augen, Slapstick-Klamauk und wildem Tuntengehabe ins Gefecht - ob im Duell mit einer Monsterkrake, als unfreiwilliger Häuptling eines Kannibalenstammes, oder im Schwertkampf auf einem Riesenrad. Der einstige Paradeschauspieler für Exzentriker-Rollen hat sich mit dieser Figur zu einer der größten Zugpferde Hollywoods entwickelt. Für den zweiten Teil gab's immerhin 20 Millionen Dollar auf die Hand, doppelt soviel wie für Teil 1. Die Golden-Globe-Nominierung war quasi noch eine nette Draufgabe.

Im Bild: Keira Knightley (Elizabeth Swann), Johnny Depp (Captain Jack Sparrow) (c)ORF/Disney

Hochzeit mit Hindernissen

Ein Wiedersehen gibt es auch mit dem Liebespaar aus Teil Eins, Orlando Bloom als romantischer Schmied Will Turner und Keira Knightley (li. i. Bild) als kesses Gouverneurstöchterchen Elizabeth Swann. Ihre Hochzeitsfeier wird durch das Auftauchen von entschlossenen Kolonialbeamten empfindlich gestört, die Will und Elizabeth wegen Beihilfe zu Jack Sparrows Flucht des Landesverrats anklagen. Einzig die Beschaffung von Jack Sparrows sagenumwobenen Kompass für die East India Trading Company kann das Paar aus der Bredouille retten. Während Will nun Jack hinterherschippert, um an das wertvolle Steuergerät zu kommen, hat Jack ganz andere Sorgen. Davy Jones (Bill Nighy aus "Tatsächlich ...Liebe"), Kapitän des Geisterschiffs "Fliegender Holländer", ist ihm auf den Fersen, um sich seine Seele zu holen. Nun muss Sparrow dringend den Schlüssel zur Schatztruhe des Untoten finden, um den Fluch ein für allemal zu brechen

IIm Bild: Naomie Harris (Tia Dalma).  (c)ORF/Disney

... in der Trickkiste gestöbert

Die oscar-gekrönten Spezialeffekte stammen größtenteils aus George Lucas' Trickfilmwerkstatt 'Industrial Light & Magic' (ILM). Für die Geisterschiff-Szenen mit der zu Meeresungeheuern mutierten Besatzung mussten alle Schauspieler dunkelgraue 'Motion-capture'-Anzüge tragen, um ihre Bewegungen für den Computer aufzuzeichnen und auf ein computer-generiertes 3-D-Modell zu übertragen. Das Riesenrad, auf dem Jack und seine Widersacher die Klingen kreuzen, war auch in natura eindrucksvoll mit über 5m Höhe und einem Gewicht von 850kg.
Im Bild: Naomie Harris (Tia Dalma). (c)ORF/Disney

Bild: Johnny Depp (Captain Jack Sparrow) (c)ORF/Disney

Bild: Johnny Depp (Captain Jack Sparrow) (c)ORF/Disney

Aus Kostengründen wurden "Fluch der Karibik 2" und Teil 3 hintereinander gedreht. "Fluch der Karibik - Am Ende der Welt" lief im Mai 2007 in unseren Kinos und landete mit weltweit über 960 Millionen Dollar auf dem neunten Platz der "All Time"-Bestenliste. Gedreht wurde auf den Bahamas, Dominica, in Los Angeles, Santa Clarita und den Disney-Studios in Burbank.

Für blendende Unterhaltung sorgen weiters: der schwedische Kleiderschrank Stellan Skarsgard ("King Arthur", "Mamma Mia") als Wills Vater 'Stiefelriemen' Bill Turner, sowie der in Wales geborene Film- und Theaterstar Jonathan Pryce ("Der Morgen stirbt nie") als Gouverneur Weatherby Swann, der Vater von Elizabeth.

Im Bild: Orlando Bloom (Will Turner) (c)ORF/Disney

Kurzinhalt

Die Hochzeitsfeier von Elizabeth Swann und Will Turner findet ein jähes Ende. Ein Kolonialbeamter verhaftet das junge Paar. Nur wenn sie den magischen Kompass des Freibeuters Jack Sparrow der britischen Krone übereignen, bleibt ihnen der Galgen erspart. Da das Orientierungsinstrument immer das anzeigt, was man am meisten begehrt, könnte damit die Schatztruhe von Davy Jones gefunden werden - der wertvollste Besitz des Zombie-Kapitäns des 'Fliegenden Holländers'.

DARSTELLER

Johnny Depp (Captain Jack Sparrow)
Orlando Bloom (Will Turner)
Keira Knightley (Elizabeth Swann)
Bill Nighy (Davy Jones)
Stellan Skarsgard ('Bootstrap' Bill Turner)
Jack Davenport (Cmdr. James Norrington)
Naomie Harris (Tia Dalma)
Jonathan Pryce (Gouverneur Weatherby Swann)

REGIE

Gore Verbinski

Drehbuch: Ted Elliott, Terry Rossio
Kamera: Dariusz Wolski
Musik: Hans Zimmer

Im Bild: Johnny Depp (Captain Jack Sparrow) (c)ORF/Disney

JOHNNY DEPP

Produzent Jerry Bruckheimer ("The Rock") und Regisseur Gore Verbinski ("The Mexican") ließen ihrem Star freie Hand bei der Rollengestaltung von Kapitän Sparrow. Johnny Depp sah seinen Piraten als Rockstar des 18. Jahrhunderts und nahm sich das rollende Ur-gestein Keith Richards als Vorbild für seine schillernde Darstellung. Eine Oscar-Nominierung sowie der Einsatz von Keith Richards als Johnny Depps Vater im dritten Teil der Seeräuber-Saga winkten als Lohn.
mehr zu Johnny Depp...

Quelle: APA//EPA

KEIRA KNIGHTLEY

Die britische Darstellerin Keira Knightley war durch die Fußball-Komödie "Kick it like Beckham" zur Newcomerin des Jahres 2002 aufgestiegen und wurde mit der Rolle der toughen Gouverneurstochter Elizabeth Swann vollends zum internationalen Star.
mehr zu Keira Knightley...

Quelle: APA/ EPA/WARREN TODA

ORLANDO BLOOM

Mädchenschwarm Orlando Bloom ("Troja", "Elisabethtown") feierte mit der Rolle des blonden Elben Legolas in der "Herr der Ringe"-Trilogie seinen Durchbruch und festigte seinen neugewonnen Ruhm mit Auftritten als schneidiger Schmied Will Turner in allen drei Teilen der Piraten-Saga.
mehr zu Orlando Bloom...