20:15

Musical

VPS 20:15

USA 2016

Stereo

16:9 LB

Länge: 1h 57min

UT

Wiederholung am
25.02.2019, 10:05

Zum OSCAR 2019: ORF-Premiere:

La La Land

("La La Land")

Mit sechs Oscars prämiertes Musical!

In Damien Chazelles beschwingter Romanze suchen Emma Stone (Oscarnominee 2019 für 'The Favourite') als aufstrebende Schauspielerin und Ryan Gosling als Jazzpianist in der Stadt der Engel das große Glück.
DEUTSCHSPRACHIGE FREE-TV-PREMIERE

Inhalt

Mia und Sebastian wollen in L.A. ihre großen Träume verwirklichen. Mia will in Hollywood als Schauspielerin durchstarten und versucht von Casting zu Casting ihr Glück. Sebastian träumt als Pianist von einem eigenen, coolen Jazz Club. Als sich Mia und Sebastian immer wieder über den Weg laufen, verlieben sich die beiden Hals über Kopf ineinander. Zunächst unterstützen sie sich gegenseitig, um ihre Lebensziele zu erreichen. Als sich erste Erfolge einstellen, wird ihre Liebe aber auf eine harte Probe gestellt.

DARSTELLER
Ryan Gosling (Sebastian)
Emma Stone (Mia)
John Legend (Keith)
Rosemarie DeWitt (Laura)
J.K. Simmons (Bill)
Finn Wittrock (Greg)
REGIE und DREHBUCH
Damien Chazelle
KAMERA
Linus Sandgren
MUSIK
Justin Hurwitz

Im Bild: Emma Stone (Mia), Ryan Gosling (Sebastian)(c) ORF/Sevenone International/© 2016 Summit Entertainment/Dale Robinette

Im Bild: Ryan Gosling (Sebastian), Emma Stone (Mia)(c) ORF/Sevenone International/© 2016 Summit Entertainment/Dale Robinette

Charmantes Filmmusical mit Starbesetzung

Mit "La La Land" lässt Regiewunderkind Damien Chazelle (drei Oscars für "Whiplash") die goldene Ära des Musicals auferstehen und schuf eine elektrisierende, in knallbunten Bildern getauchte Liebeserklärung an Los Angeles. In ihrer dritten Zusammenarbeit nach "Crazy, Stupid, Love." und "Gangster Squad" bestätigen Emma Stone (Oscar!) und Ryan Gosling ihre leichtfüßige on-screen Chemie und tanzen und singen wie einst Fred & Ginger in ihren besten Zeiten. Ein Feel-Good-Film für jede Altersklasse!

Im Bild: Ryan Gosling (Sebastian), Emma Stone (Mia)(c) ORF/Sevenone International/© 2016 Summit Entertainment/Dale Robinette

Sechs Oscars und fast ein siebenter!

Das Publikum schien darauf gewartet zu haben, mit flotten Tanznummern, ins Ohr gehender Musik und einer hinreißenden Liebesgeschichte verzaubert zu werden und verhalf dem Film zu einem weltweiten Einspielergebnis von über $446 Millionen Dollar (bei einem Budget von $30 Millionen Dollar). Bei der Oscarverleihung 2017 ging "La La Land" mit sechs Preisen als großer Gewinner des Abends hervor: Beste Hauptdarstellerin Emma Stone, Beste Regie, Beste Kamera, Beste Musik von Justin Hurwitz, Bester Song "City of Stars" sowie Beste Ausstattung. Gegen Ende der Verleihung sorgte eine vertauschte Karte noch für zusätzliches Herzklopfen. Die Präsentatoren Warren Beatty und Faye Dunawaye verkündeten fälschlicherweise "La La Land" als Gewinner in der Kategorie "Bester Film". Das stellte sich bald als Irrtum heraus und das Drama "Moonlight" wurde zum Besten Film mit einem Oscar geehrt.

 Fotocredit:	ORF/Sevenone International/© 2016 Summit Entertainment/Dale Robinette

Oscarhoffnungen für Emma Stone und Damien Chazelle

Bei der Oscarverleihung, die am 24. Februar im Dolby Theater mitten in Hollywood stattfinden wird, darf Emma Stone auf ihren zweiten Goldjungen hoffen. Nach ihrer oscarprämierten Darstellung in "La La Land" ist die 30-jährige US-Schauspielerin mit einer Nominierung in der Kategorie "Beste Nebendarstellerin" in der zehnfach oscarnominierten Historienkomödie "The Favourite - Intrigen und Irrsinn" vertreten.

Der 30-jährige franko-amerikanische Autor und Filmemacher Damien Chazelle feierte seinen Durchbruch mit dem Musikdrama "Whiplash", das im Jahre 2015 mit drei Oscars ausgezeichnet wurde. Sein neuestes Projekt "Aufbruch zum Mond" ("First Man" im Original) kam im November 2018 in unsere Kinos und erzählt die Geschichte des ersten Menschen auf dem Mond, Neil Armstrong. Ryan Gosling ist in der Rolle des gefeierten Astronauten zu sehen, an seiner Seite glänzt Claire Foy als seine Ehefrau. Das bildgewaltige Biopic geht mit vier Nominierungen in den Kategorien Visuelle Effekte, Ausstattung, Ton und Toneffektschnitt in das diesjährige Oscarrennen.
Bild: Damien Chazelle bei der Pressekonferenz für "Aufbruch zum Mond" beim Toronto International Film Festival in Toronto, am 11. September 2018. (c)APA/Geoff Robins / AFP