20:15

Action

VPS 20:15

USA 2016

2-Ton Stereo

16:9 LB

Länge: 1h 51min

UT

Wiederholung am
28.01.2019, 01:50

ORF-Premiere:

Jason Bourne

("Jason Bourne")

He is back!

Im fünften Teil der Agenten-Reihe geht Matt Damon wieder auf die Suche nach der Identität von Jason Bourne. Julia Stiles bringt ihm als ehemalige Verbündete neue Informationen über seine Vergangenheit in der CIA. Tommy Lee Jones, Alicia Vikander und Vincent Cassel starten eine atemberaubend Verfolgungsjagd quer über den Erdball bis zum großen Showdown in Las Vegas!

Im Bild: Matt Damon (Jason Bourne)(c)ORF/Universal

Nachdem Matt Damon den vierten Teil der Franchise, "Das Bourne Vermächtnis"(2012), ausgesetzt und Superagent Jeremy Renner das Feld überlassen hatte, kehrte er neun Jahre nach seinem letzten Einsatz muskelgestählt und mit vollem Körpereinsatz für den fünften Teil "Jason Bourne" zurück. Grundbedingungen für sein Mitwirken waren Paul Greengrass, der Regisseur der Teile zwei und drei, im Regiestuhl und Mitspracherecht beim Drehbuch. Nach Jahren im Untergrund erhält Jason neue Hintergrund-Informationen über seine Vergangenheit und stößt zudem auf Beweise eines neuen Geheimprogramms der CIA, die er zu veröffentlichen droht. Geheimdienst-Chef Robert Dewey (Oscargewinner Tommy Lee Jones) setzt alles daran, seinen ehemals besten Killer endgültig auszuschalten. Zu Hilfe kommen ihm dabei die ambitionierte Cyber-Analytikerin Alicia Vikander (Oscar für "The Danish Girl") und sein tödliches "Asset" Vincent Cassel ("Tödliche Versprechen - Eastern Promises").

Im Bild: Tommy Lee Jones (Robert Dewey), Alicia Vikander (Heather Lee)(c)ORF/Universal

Das wieder vereinte Duo Greengrass-Damon liefert mit dem bislang letzten Abenteuer der Robert-Ludlum-Reihe alles, was das Actionherz begehrt. Im wahnwitzigen Tempo durchgeführte Verfolgungsszenen auf zwei und vier Rädern, minutiös choreographierte Zweikämpfe, atemberaubende Stunts, jede Menge technischen und pyrotechnischen Schnickschnack bis hin zu einem spektakulären Finale in Las Vegas. Die ultimative Verfolgungsjagd über die Boulevards der Glitzerstadt nahm insgesamt fünf Wochen Drehzeit in Anspruch und involvierte 170 Autos, die zu Schrott gefahren wurden. Bei den World Stunt Awards 2017 ging "Jason Bourne" als Gewinner des Taurus World Stunt Award hervor.

Im Bild: Vincent Cassel (Asset)(c)ORF/Universal

Den Produzenten, darunter Paul Greengrass und Matt Damon, standen $120 Millionen Dollar Budget zur Verfügung, das sie in ein weltweites Einspielergebnis von knapp $415,5 Millionen Dollar umsetzen konnten. Matt Damon(48), der neben einem Harvard-Studium, einem Drehbuch-Oscar ("Good Will Hunting"), auch auf den Titel "Sexiest man alive" verweisen kann, hat sich neben der Schauspielerei schon seit Jahren als Produzent hervorgetan. Demnächst soll auf Netflix seine Serie "Green Beret's Guide to Surviving the Apocalypse' erscheinen. Als Darsteller ist er ab Sommer 2019 in dem True-Story-Drama "Ford vs. Ferrari" zu sehen.

Im Bild: Matt Damon (Jason Bourne), Julia Stiles (Nicky)(c)ORF/Universal

Inhalt

Jason Bourne hat sich nach Griechenland zurückgezogen und schlägt sich mit illegalen Boxkämpfen durchs Leben. Als seine ehemalige Kollegin Nicky Parsons bei ihm auftaucht, wird er wieder aktiv. Mit gestohlenen Daten aus dem CIA-Computersystem hat sie Hinweise darauf, dass Bourne im Rahmen des Treadstone-Programms zur Kampfmaschine umfunktioniert worden ist. CIA-Chef Robert Dewey hat indes mit seiner Cyber-Spezialistin Heather Lee und Auftragsmörder Asset bereits die Jagd auf Jason Bourne eröffnet.

(In Stereo-Zweikanaltontechnik: deutsch in DD 5.1. / englisch)

DARSTELLER
Matt Damon (Jason Bourne)
Alicia Vikander (Heather Lee)
Julia Stiles (Nicky)
Tommy Lee Jones (Robert Dewey)
Riz Ahmed (Aaron Kalloor)
Vincent Cassel (Asset)
REGIE
Paul Greengrass
DREHBUCH
Paul Greengrass
Christopher Rouse
KAMERA
Barry Ackroyd
MUSIK
David Buckley
John Powell
STORY
Robert Ludlum (Roman)

Im Bild: Matt Damon (c)ORF/Universal

Die Bourne-Reihe

"Die Bourne Identity", der erste Teil der Trilogie, den Bestseller-Autor Robert Ludlum 1980 (noch in Zeiten des Kalten Krieges) veröffentlichte, kam 2001 in die Kinos. Ko-Produzent Ludlum erlebte den Sensationserfolg der Verfilmung seines Buches nicht mehr: Er starb am 12. März 2001 an einem Herzinfarkt, während sich der Film noch in der Postproduktions-Phase befand.

Die Fortsetzung "Die Bourne Verschwörung" ("The Bourne Supremacy" im Original) folgte im Jahre 2004 und war mit $288,5 Milionen Dollar Einnnahmen an den Kinokassen noch erfolgreicher als der erste Teil. Jason Bourne leidet immer noch an Amnesie und befindet sich diesmal im Fadenkreuz sowohl der CIA als auch eines russischen Killers. Drei Jahre später kam "Das Bourne Ultimatum"(2007) heraus.

Ein vierter Teil der Spionage-Franchise namens "Das Bourne Vermächtnis" ("The Bourne Legacy" im Original) kam ohne Matt Damon, dafür mit Jeremy Renner als Agent Aaron Cross im Jahre 2012 in die Kinos. Regie führte Tony Gilroy, der gemeinsam mit seinem Bruder Dan Gilroy auch am Drehbuch beteiligt war. Der fünfte Teil der Saga "Jason Bourne" lief im August 2016 in unseren Kinos.

(In Stereo-Zweikanaltontechnik: deutsch in DD 5.1. / englisch)