20:15

Komödie

VPS 20:15

GBR 2003

2-Ton Stereo

Tonspur für Sehbehinderte

16:9 LB

Länge: 2h 6min

UT

Wiederholung am
11.12.2018, 01:51

Tatsächlich ... Liebe

("Love Actually")

Charmante Weihnachtskomödie

Im vorweihnachtlichen London herrscht unter zehn seiner Einwohner ein wahres Beziehungschaos: Mia (Heike Makatsch) verdreht ihrem verheirateten Chef Alan Rickman den Kopf, die schüchterne Sarah (Laura Linney) verliebt sich in ihren Kollegen und der Premierminister (Hugh Grant) hegt zarte Gefühle für seine Assistentin.

Regisseur Richard Curtis (1956 in Neuseeland geboren) fährt in seinem vorweihnachtlichen Liebeskarussell sämtliche Geschütze des kitschig-schönen Romantikfilms auf. In seiner Hymne an die Liebe darf's abwechselnd lustig und herzzerreißend traurig zugehen. Curtis, der sich bis dahin durch seine spritzigen Drehbücher für die Brit-Komödien "Notting Hill", "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" und "Bridget Jones" auszeichnete, scharte eine Riege hochkarätiger Schauspieler um sich, die sich wohlgelaunt dem bunten Liebesreigen hingibt.

Im Bild: Bill Nighy (Billy Mack, mi.) (c)ORF/Universal

Im Bild: Bill Nighy (Billy Mack, mi.)(c) ORF/Universal

Who's Who der europäischen Schauspiel-Prominenz

Der Lieblingsschauspieler des Regisseurs, Hugh Grant (zuletzt mit der Familien-Komödie "Paddington 2" im Jahre 2017 in unseren Kinos), darf diesmal als britischer Premierminister das machen, was er am besten kann: Mit seinem unverschämten Grinsen und selbstironischen Humor Frauenherzen zum Schmelzen bringen. Seine Schwester Karen, gespielt von der unvergleichlichen Emma Thompson ("Eine zauberhafte Nanny – Knall auf Fall in ein neues Abenteuer"), macht eine Ehekrise durch: Ihr Gemahl Harry (dargestellt von dem tragischerweise im Jänner 2016 verstorbenen Alan Rickman) vertieft gerade die Beziehung zu seiner aufreizenden Mitarbeiterin Heike Makatsch. Mr. Darcy höchstpersönlich alias Colin Firth ("Stolz und Vorurteil", "Bridget Jones") wirft ein Auge auf sein portugiesisches Dienstmädchen während Liam Neeson ("96 Hours- Taken") mit dem Tod seiner Lebensgefährtin fertig werden muss.

Im Bild: Hugh Grant (Premierminister), Martine McCutcheon (Natalie) (c)ORF/Universal

Im Bild: Hugh Grant (Premierminister), Martine McCutcheon (Natalie)(c)ORF/Universal

Bild: Rowan Atkinson (c)ORF/Universal

Piratenbraut Keira Knightley sorgt für Liebeskummer beim besten Freund ihres Mannes und die graue Büromaus Laura Linney ("Kinsey") scheut sich vor der Liebe. Ach ja, Rowan Atkinson (Bild) gibt eine köstliche Darstellung als übereifriger Geschenkeverpacker mit Hang zu barocken Verzierungen.

Im Bild: Andrew Lincoln (Mark), Keira Knightley (Juliet)(c)ORF/Universal

Inhalt

Im London der Vorweihnachtszeit liegt außer dem Duft von Zimt und Bratäpfeln noch etwas anderes, etwas ganz Besonderes in der Luft: Es ist wohl die Liebe, die den Menschen zu dieser Jahreszeit mehr denn je zu Kopfe steigt. Ob alternder Rockstar, frisch gebackener Premier oder Schulbub, sie alle suchen und finden auf mitunter sehr verschlungenen Pfaden dieses einzigartige Gefühl, das Augen funkeln, Wangen erröten und Herzen höher schlagen lässt.

DARSTELLER

Hugh Grant (Premierminister)
Chiwetel Ejiofor (Peter)
Keira Knightley (Juliet)
Laura Linney (Sarah)
Liam Neeson (Daniel)
Colin Firth (Jamie)
Emma Thompson (Karen)
Andrew Lincoln (Mark)
Kris Marshall (Colin)
Heike Makatsch (Mia)
Alan Rickman (Harry)

REGIE

Richard Curtis

Drehbuch: Richard Curtis
Kamera: Michael Coulter
Musik: Craig Armstrong

ORF

Hören statt Sehen

Der ORF strahlt einen Teil seines Spiel- und Fernsehfilmangebots als so genannte "Hörfilme" aus. Das bedeutet, dass ein Film durch zusätzliche akustische Verstehenshilfen zielgruppengerecht aufbereitet wird. Diese Audiodeskriptionen sind in Dialogpausen eingeschaltete knappe sprachliche Beschreibungen von Bildelementen und Bildfolgen des jeweiligen Films, deren Kenntnis für das Verstehen der Handlung bzw. für das Nachvollziehen von Atmosphärischem wichtig ist. In der Zweikanaltonausstrahlung läuft bei Stereo-TV-Geräten auf Spur 1 der normale Filmton ohne Audiodeskription, auf Spur 2 eine Mischung aus Filmton und Audiodeskription.

Wie können ORF-Hörfilme empfangen werden?

(Hörfilm in Stereo-Zweikanaltontechnik: deutsch in DD 5.1 / deutsch mit Bildbeschreibung)