erLesen

Werbung

Heinz Sichrovsky lädt Literat/innen und Prominente in seine Bücherwelt. Besprochen werden Neuerscheinungen sowie Themen, die die Gesellschaft bewegen. Zu Gast bei erLesen sind diesmalPhilosoph Konrad Paul Liessmann, Schriftsteller Peter Rosei, Journalist und Autor Georg Mascolo sowie Schauspielerin, Sängerin und Schriftstellerin Erika Pluhar. In "Alle Lust will Ewigkeit" stellt Konrad Paul Liessmann zwölf zentrale Fragen aus Nietzsches "Zarathustra" und konstatiert, dass das Glück eine neue Erfindung sei. Dazu passend schreibt Peter Rosei in "Das Märchen vom Glück" von den Verwerfungen der Glückssuche. Mit der Vergangenheit, die erst die Gegenwart ermöglicht, setzt sich Erika Pluhars Protagonistin in "Hedwig heißt man doch nicht mehr: Eine Lebensgeschichte" auseinander und Georg Mascolo widmet sich in "Ausbruch" u. a. den politischen Entscheidungsstrukturen während der Corona-Pandemie.