Die Tafelrunde Spezial

Werbung

Die erste Ausgabe der ORF-III-Satireshow im neuen Jahr - mit einer Premiere! Diesmal lässt Gerald Fleischhacker mit seinen Kolleginnen und Kollegen nicht das Monat Revue passieren, sondern blickt auf das Jahr 2022 hinaus! Was wird heuer passieren? Wer wird aller Kanzler sein? Welche Neujahresvorsätze sollte man unbedingt umsetzen? Dies und mehr besprechen einige der besten Kabarettistinnen und Kabarettisten des Landes im ORF RadioKulturhaus: Gebrüder Moped, Nadja Maleh, Petutschnig Hons und Antonia Stabinger. Neues Jahr, neues Glück - so auch für Gerald Fleischhacker. "Ich hatte den Vorsatz, am Abend weniger zu essen und mehr Sport zu machen. Aber Vorsätze sind wie Bundeskanzler in Österreich - so schnell kann man gar nicht schauen, sind sie weg." Neben einem Blick in die Zukunft ist Fleischhacker auch auf die Chatprotokolle der Heiligen Drei Könige gestoßen - brisantes Material! Der Petutschnig Hons hat seinen Bauernhof in Schlatzing verlassen, um bei der "Tafelrunde" einen ganz besonderen Aufruf zu starten: er sucht PraktikantInnen für seinen Hof. In der Politik ist ja einiges an Personal freigeworden - ob Sebastian Kurz, Gernot Blümel oder Heinz-Christian Strache seinem Angebot folgen? Nadja Maleh erläutert einen schönen Gedanken: "2022 wird das Jahr, in dem wir Menschen mit großem Staunen draufkommen, was wir alles gemeinsam haben." Wobei es natürlich auch Grenzen gibt: "Für Koriander und Schlagermusik gilt: man empfindet entweder Liebe oder Hass, dazwischen gibt es nix. Ein Schlager über Koriander wäre demnach eine Zerreißprobe: Koriandl-andl-andl- aus den Niederlandl-landl-landl." Die Gebrüder Moped machen sich ihre Gedanken über Wissenschaftsfeindlichkeit und Impfgegnern: "Mittlerweile demonstrieren die Leut ja sogar schon vor den Spitälern und attackieren dort das Personal. Vielleicht gehen sie heuer auf Friedhöfe und brüllen die Gräber an, weil sie endlich beweisen wollen, dass die Leut da drinnen in Wirklichkeit gar nicht tot sind." Premiere bei der "Tafelrunde" feiert Antonia Stabinger, die einer ganz großen Enthüllung auf der Spur ist - und dabei von außerirdischen Mächten unterstützt wird. Wenn das neue Jahr also so lustig wie die Prophezeiungen der Kabarettistinnen und Kabarettisten wird, können wir uns auf etwas gefasst machen!