So kann ich ORF Sport + sehen

Täglich 24 Stunden Sport. Das gibt es seit 26. Oktober im neuen Spartenkanal ORF SPORT +. Dieser hat einen eigenen Sendeplatz. Hier finden Sie die Anleitung, wie man über Satellit, Antenne oder Kabel zu noch mehr Sport im ORF kommt.

Hier finden Sie technische Hilfestellungen zum Empfang von ORF SPORT +.

Satellit body

APA

ORF SPORT + wird im Bereich der Satellitenübertragung auf einer neuen Frequenz ausgestrahlt

Wählen Sie Ihren Empfangsweg:

  • Satellit (DVB-S)
  • Antenne (DVB-T)
  • Kabel (DVB-C)

Empfang via Satellit

ORF SPORT + wird ab dem 26.10.2010 im Bereich der Satellitenübertragung auf einer neuen Frequenz ausgestrahlt.

Um ORF SPORT + empfangen zu können, ist die Durchführung eines manuellen Sendersuchlaufs auf Ihrem digitalen Empfangsgerät notwendig.
Nehmen Sie Ihre Fernbedienung und drücken Sie auf Einstellungen, danach auf Transponder neu und geben Sie dann folgende Daten ein.

Satellit: ASTRA 1KR
Position: 19,2° Ost
Transponder: 1.003
Downlink-Frequenz: 11,244 Ghz
Polarisation: horizontal
Symbolrate: 22.000
Fehlerschutz: 5/6
Übertragung: DVB-S
Modulation: QPSK

Bis zum Programmstart am 26.10.2011 sehen Sie auf den neuen Frequenzdaten vorerst nur ein Testbild.

WICHTIG: ORF SPORT + wird verschlüsselt ausgestrahlt. Für den Empfang ist eine aktive ORF DIGITAL-SAT-Karte Voraussetzung!

Empfang via digitalem Antennenfernsehen

Das neue Vollprogramm ORF SPORT + startet ab dem 26.10.2011 am gewöhnten Programmplatz. Daher sollte der Empfang via DVB-T-Empfangsgerät sofort möglich sein.

Erscheint nach dem Programmstart von ORF SPORT + dennoch kein Bild, ist es notwendig, den Sender erneut einzuspeichern. Die Empfangsdaten von ORF SPORT + können durch einen Sendersuchlauf mit dem digitalen Empfangsgerät aktualisiert werden.

WICHTIG: ORF SPORT + wird über MUX B ausgestrahlt. Dieser ist jedoch in manchen Regionen Österreichs technisch nicht verfügbar. Ist es möglich 3sat via DVB-T-Empfangsgerät zu empfangen, sind die technischen Voraussetzungen für den Empfang des Vollprogramms von ORF SPORT+ erfüllt.

Hilfestellung zum automatischen Sendersuchlauf:

Rufen sie über die Menütaste Ihres digitalen Empfangsgerätes (DVB-T-Receiver oder TV-Gerät mit integriertem DVB-T-Tuner) das Hauptmenü auf und wählen Sie den Punkt „Kanalsuche“, „Programmsuche“ oder „Sendersuche“ (geräteabhängige Bezeichnung).
Bestätigen Sie mit der „OK“-Taste die Menüauswahl.
Wählen Sie nun „automatischer Sendersuchlauf“ und bestätigen erneut mit der „OK“-Taste.
Die Sendersuche wird gestartet.
Speichern Sie nach dem Suchlauf die gefundenen Sender ab.
ORF SPORT + sollte danach in Ihrer Programmliste aufscheinen.

Empfang via Kabel

Im Bereich des Kabelfernsehens werden die Frequenzen und eingespielten Programmkanäle direkt durch Ihren Kabelanbieter vorgegeben. Der ORF hat keinen Einfluss und keine Übersicht darüber, welche Programme Ihnen angeboten werden, bzw. auf welchen Frequenzen diese im Kabelnetz verfügbar sind. Hier ist die Handhabung je nach Kabelbetreiber unterschiedlich. Die Frequenzeinstellung erfolgt am sinnvollsten nach direkter Rücksprache mit dem entsprechenden Kabelbetreiber.

Ausführliche Informationen zur Frequenzumstellung bietet die Hotline 0820 919 919 (Euro max. 0,20/Min.) sowie die Website digital.ORF.at