Heimat Österreich

Im Süden der Nockberge - Lebensader Gerlitzen

Hoch über dem Ossiachersee liegt auf rund zweitausend Metern Seehöhe die Gerlitzen Alpe. Regisseur Leopold Fuchs portraitiert Originale, die auf der Gerlitzen ihre Wurzeln haben.

Heimat Österreich: Im Süden der Nockberge - Lebensader Gerlitzen

Dokumentation, 2020↲
(Originaltitel: „Almleben auf der Gerlitzen“)

Almleben auf der Gerlitzen
Im Süden der Nockberge - Lebensader Gerlitzen

ORF/emb film

Bäurinnenstammtisch vor der Huaba Hittn auf der Gerlitzen Alpe.

Almleben auf der Gerlitzen
Im Süden der Nockberge - Lebensader Gerlitzen

ORF/emb film

Bäurin Christa Hintermann bei der Leinengarn-Gewinnung.

Mittwoch, 5.5.2021, 20.15 Uhr
Wh. Do 04.10 Uhr, Fr 02.10 Uhr

An ihren südlichen Ausläufern stoßen die Nockberge an den Ossiachersee und geben ein phantastisches Panorama frei.

Leopold Fuchs begleitet mehrere Originale, die hier auf der Gerlitzen verwurzelt sind, wie etwa den alteingesessenen Bauern Johann Maier oder das Ehepaar Erwin und Isabella Berger, die in vierter Generation das Bergeralm-Hotel führen, das es seit über hundert Jahren gibt. Auch Bettina und Wilhelm Pilgram bewirtschaften nicht nur den hauseigenen Bauernhof in Arriach, sondern auch ihre „Huaba Hittn“ auf der Gerlitzen. Mit historischem Bauern- und Sportgerät kennt sich Ernst Rabitsch aus, der einen alten Hof in ein Handwerksmuseum umfunktioniert hat. Das alte bergbäuerliche Leben ist hier noch an vielen Orten lebendig, weil es hier noch Menschen gibt, die in diesen Traditionen bis heute einen tieferen Sinn sehen.

Almleben auf der Gerlitzen
Im Süden der Nockberge - Lebensader Gerlitzen

ORF/emb film

Irmgard Rabitsch zeigt ein historisches Foto von bäuerlichen Arbeiten ihrer Familie.

Almleben auf der Gerlitzen
Im Süden der Nockberge - Lebensader Gerlitzen

ORF/emb film

Holzkünstler Robert Puschitz in seiner Werkstatt beim Arbeiten.

Almleben auf der Gerlitzen
Im Süden der Nockberge - Lebensader Gerlitzen

ORF/emb film

Johann Maier bei einer traditionellen Methode des Zäunens auf der Gerlitzen Alpe.

Almleben auf der Gerlitzen
Im Süden der Nockberge - Lebensader Gerlitzen

ORF/emb film

Thomas Rabitsch vor seinem frei zugänglichen Bauernmuseum in Arriach.

Almleben auf der Gerlitzen
Im Süden der Nockberge - Lebensader Gerlitzen

ORF/emb film

Holzbootsbauer Thomas Nikolasch testet eines seiner neu gebauten Holzkajaks am Ossiachersee.

Almleben auf der Gerlitzen
Im Süden der Nockberge - Lebensader Gerlitzen

ORF/emb film

Die Gerlitzen Alpe.

Dokumentation, 2020
(Originaltitel: „Almleben auf der Gerlitzen“)


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Frei wie der Wind - Hirtenleben im Ötztal

    Jedes Jahr überqueren Tausende Schafe am Beginn der Weidesaison die Ötztaler Alpen. Aus Südtirol kommend werden sie über Gletscher auf die Ötztaler Weidegebiete getrieben. Für die Tiere und auch für die Menschen eine anstrengende und gefährliche Wanderung.

  • Bergsommer im Kleinarltal

    Hinter Wagrain ist alles noch so naturbelassen und unverbaut wie zu Großvaters Zeiten. Auch wenn sich das Leben hier seither sanft modernisiert hat, die Werte und Abläufe, nach denen die Menschen hier ihre Tage bestreiten, sind die alten geblieben.

  • Bauernleben im Salzburger Seenland

    Regisseur Christian Papke taucht mit dieser Neuproduktion in den sommerlichen Charme der vielseitigen Region rund um den Wallersee, Mattsse, Grabensee und Obertrumer See ein.

  • Almleben in der Weststeiermark

    Michael Weinmann portraitiert in seiner neuen Dokumentation eine Region, in der sich vieles langsamer verändert als anderswo.