THEMENMONTAG

Achtung Mikroplastik - Wie Kunststoffe alles ruinieren

Am 26. April beschäftigt sich ein vierteiliger Themenmontag mit den Problemen, die Mikroplastik in der Natur und bei Mensch und Tier verursachen.

ORF III Themenmontag: Achtung Mikroplastik - Wie Kunststoffe alles ruinieren

Dokumentation, 2021

Achtung Mikroplastik - Wie Kunststoffe alles ruinieren

ORF/Langbein & Partner

Diese Mikroplastikpartikel wurden in einen Quadratmeter Sand gefunden.

Achtung Mikroplastik - Wie Kunststoffe alles ruinieren

ORF/Langbein & Partner

Dank Recycling wird aus Plastikgranulat eine neue PET-Flasche.

Montag, 26.3.2021, 20.15 Uhr
Wh. 23.20 Uhr, Di 02.15 Uhr

Ein Leben ohne Plastik ist in unserer modernen Welt für viele Menschen nicht mehr denkbar. Viele Alltagsgegenstände bestehen aus Kunststoff. Er ist leicht, billig und langlebig; ob in Form von elektrischen Geräten, Spielzeug oder Lebensmittelverpackungen, als Schreib- und Küchenutensilien, im Auto oder gar als Kleidung. Mikroplastik wird z. B. in der Herstellung von Körperpflegeprodukten gezielt zugeführt. So gelangen die Mikroplastik-Zusätze in den Abfluss und damit in die Kanalisation.

Winzige Plastik-Teile überall

In unserem Alltag, in den Ökosystemen und auch in unserem Körper findet sich Mikroplastik. Neuen Studien zufolge ist die Belastung weitaus höher als angenommen. Erstmals wurde jetzt nachgewiesen, dass Mikroplastik in der Atmosphäre schwebt und durch Regentropfen oder Schneeflocken auf den Erdboden niedergeht. Von dort kann es in unsere Nahrungskette und damit in unseren Körper gelangen. Aktuelle Studien konnten Plastikrückstände sogar im menschlichen Stuhl nachweisen.

Über den Klärschlamm gelangt das Mikroplastik als Dünger auch auf die Felder und auf diesem Weg in die Böden, und von da aus wird es durch Hochwasser in Meere und Flüsse geschwemmt. Auch die Donau ist betroffen; das Mittelmeer ist inzwischen ebenfalls mit Plastikrückständen extrem belastet. „Wenn das Plastik einmal in die Umwelt gelangt, ist es unmöglich, es wieder zu entfernen“, warnen Meeresbiologe Michael Stachowitsch und Greenpeace-Expertin Lisa Panhuber.

Achtung Mikroplastik - Wie Kunststoffe alles ruinieren

ORF/Langbein & Partner

Auch der Kompost ist mit Plastik und in weiterer Folge mit Mikroplastik verschmutzt.

Die EU beschäftigt sich intensiv mit dieser Thematik und will mit der „Single Use Plastic-Verordnung“ erste Veränderungen bewirken. Demnach werden zahlreiche Plastikverpackungen, die nur sehr kurz in Gebrauch sind, verboten. Ein nächster Schritt soll dann das absichtlich zugefügte Mikroplastik, beispielsweise in Kosmetikartikel, betreffen.

Der Film beleuchtet die Zusammenhänge zwischen Handel, Industrie und Umwelt, aber auch die Auswirkungen auf Mensch und Tier. Wer sich die Folgen von Mikroplastik für unsere Natur und für unsere Gesundheit voll ins Bewusstsein ruft, stellt sich die Frage, ob der Preis für den exzessiven Plastikeinsatz in unserer Konsumwelt nicht zu hoch ist. Der Film zeigt auch Lösungen, wie man Plastik vermeiden kann.

Achtung Mikroplastik - Wie Kunststoffe alles ruinieren

ORF/Langbein & Partner

In Österreich fallen jährlich 900.000 Tonnen Plastikmüll an.

Ein Film von Claudia Bräuer
Dokumentation, 2021


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Urlaub - was geht? - Kroatien

    Kroatien bleibt eines der beliebtesten Urlaubsziele der Österreicherinnen und Österreicher. Sie und zahlreiche andere Touristen bescherten dem Adrialand im Vorjahr einen immerhin passablen Sommer.

  • Kroatien - Urlaubsparadies ohne Touristen

    Kroatien ist eine der Top-Destinationen der Österreicher: traumhaftes Wetter, kristallklares Wasser, eine beliebte Küche, eine ruhige politische Lage und dazu noch die kostenlose Werbung für Städte wie Dubrovnik durch die Serie „Game of Thrones“.

  • Urlaub in Zeiten von Corona | Unser Urlaub - was ist 2021 möglich?

    „Over-Tourism“ war gestern – seit Corona herrscht „Under-Tourism“. An vier früheren Reise-Hotspots zeigt die Reportage, wie sich die Verhältnisse in den Gastländern binnen kurzer Zeit gedreht haben: in Venedig, Mallorca, Mexiko und Südafrika.

  • Pummerin - Die Stimme Österreichs

    Der Film erzählt die Geschichte der Pummerin, die in ihren verschiedenen, immer mächtigeren Inkarnationen die Schicksale des Landes mit ihrem Schlag begleitet hat - seit dem ersten Guss einer viel kleineren im Jahr 1472.