So ein Theater!

Wir spielen für Österreich „jedermann (stirbt)“

ORF III zeigt im Rahmen seiner Reihe „Wir spielen für Österreich“ Ferdinand Schmalzs zeitgenössisches, grandios wortwitziges Gaukler-Party-Spiel über die Gier der Finanzmacht, die Angst vor dem Nichts und die unangenehmen Fragen nach der eigenen Verantwortung.

So ein Theater: Wir spielen für Österreich - jedermann (stirbt)

Schauspielhaus Graz, 2021

Wir spielen für Österreich
jedermann (stirbt)

ORF/Schauspielhaus Graz/Lex Karelly

Ensemble

Freitag, 16.4.2021, 22.50 Uhr

Das Gleichnis vom Menschen, der vom Tod geholt wird, und vor Gott Rechenschaft über sein irdisches Leben ablegen muss, ist vor allem durch Hugo von Hofmannsthals „Jedermann“ aus dem Jahr 1911 bekannt. Der vielfach preisgekrönte österreichische Autor Ferdinand Schmalz, verfasste - an den bekannten Stoff angelehnt - „jedermann (stirbt)“, für das er 2018 den Nestroy-Theaterpreis als bester Autor erhielt.

Der erfolgreiche Börsenspekulant Jedermann veranstaltet in seinem Garten ein Fest. Angesichts seiner Erfolge stört es ihn wenig, dass draußen Krieg ausgerufen wird - immerhin ist sein Besitz geschützt von einer hohen Mauer. Als uneingeladen der „arme Nachbar Gott“ und die „Buhlschaft Tod“ dazustoßen, ringt Jedermann schon bald mit dem Tod und mit der Frage, was von einem Leben übrigbleibt, das ganz auf das Hier und Jetzt ausgerichtet war.

Wir spielen für Österreich
jedermann (stirbt)

ORF/Schauspielhaus Graz/Lex Karelly

Ensemble

Wir spielen für Österreich
jedermann (stirbt)

ORF/Schauspielhaus Graz/Lex Karelly

Ensemble

Buch: Ferdinand Schmalz
Regie: Daniel Foerster

Darsteller:
Henriette Blumenau (Armer Nachbar Gott / Gute Gesellschaft)
Fredrik Jan Hoffmann (Dicker Vetter / Gute Gesellschaft)
Katrija Lehmann (Werke, Mammon / Gute Gesellschaft)
Nico Link (Jedermanns Mutter / Dünner Vetter / Gute Gesellschaft)
Raphael Muff (Jedermann / Gute Gesellschaft)
Evamaria Salcher (Jedermanns Frau / Gute Gesellschaft)
Lukas Walcher (Buhlschaft Tod / Gute Gesellschaft)

Schauspielhaus Graz 2021.


Weitere Sendungen dieser Reihe: