Mensch.Herbert | Herbert Grönemeyer „Schiffsverkehr“ Red Bull Arena Leipzig

Herbert Grönemeyer feiert am 12. April seinen 65. Geburtstag. ORF III würdigt das Ausnahmetalent am 9. April mit einem Programmabend und präsentiert die besonderen Höhepunkte aus den verschiedenen Jahrzehnten seiner Karriere. Danach Highlights aus einem Konzert von 2011.

Mensch. Herbert.
doku 2016

ORF/Kobalt

Herbert Grönemeyer

Mensch. Herbert.
doku 2016

ORF/Kobalt

Herbert Grönemeyer

Freitag, 9.4.2021, 22.05 Uhr

Mensch.Herbert.

Dokumentation, 2016

Herbert Grönemeyer zählt auch mit seinen mittlerweile 65 Jahren zu den größten Stars der deutschen Musikszene.

Mit mehr als 20 Millionen verkauften Alben gilt Herbert Grönemeyer als der erfolgreichste deutsche Musiker aller Zeiten. Doch Herbert Grönemeyer ist mehr als nur Musiker: er reüssierte als Schauspieler am Theater bei Peter Zadek und Claus Peymann, war als Filmschauspieler im Welterfolg „Das Boot“ und gemeinsam mit Schauspielern wie Bruno Ganz, Julie Christie oder Philip Seymour Hoffman auf der Leinwand zu sehen. Für internationale Kinoproduktionen wie „The American“ mit George Clooney oder die Theaterinszenierungen von Robert Wilson schuf er die Musik.

Seine über Jahrzehnte ungebrochene Beliebtheit verdankt Herbert Grönemeyer unzähligen Hits, mit denen er vielen aus der Seele sprach. Und er verdankt sie auch der Tatsache, dass er ein politischer Aktivist, ein artikulierter Zeitgenosse mit Mut zur eigenen Meinung ist; ein Künstler, der trotz seines Erfolges für alle deutlich erkennbar vor allem eins geblieben ist: Mensch.

Die Dokumentation zeigt besondere Highlights aus den verschiedenen Jahrzehnten und Bereichen seiner Karriere. Entstanden ist eine Mischung aus Film und multipler Videoinstallation in einem postindustriellen Look. Der Film ermöglicht den Zuschauern, vor allem durch die enge Verwebung von Archivmaterial und ausführlichen, sehr persönlichen Statements Grönemeyers, Deutschlands Vorzeigemusiker ungewöhnlich nahezukommen.

Mensch. Herbert.
doku 2016

ORF/Kobalt

Herbert Grönemeyer

23.00 Uhr

Herbert Grönemeyer: Schiffsverkehr - Red Bull Arena Leipzig

Konzertfilm, 2011

Mit dem Album „Bochum“ und der Hitsingle „Männer“ aus dem Jahr 1984 beginnt Herbert Grönemeyers Erfolgsgeschichte, die mit dem Tod seines Bruders Wilhelm und seiner Frau Anna im November 1998 zunächst endet. Grönemeyer macht ein Jahr Pause. 1999 setzt er die unterbrochene „Bleibt alles anders“-Tour fort und veröffentlicht 2002 das Album „Mensch“, das sein bisher erfolgreichstes Album wird und sich knapp vier Millionen Mal verkauft. Damit ist es auch das meistverkaufte Album der deutschen Musikgeschichte.

Im Rahmen eines Open-Air-Konzerts in der Leipziger Red Bull Arena im Juni 2011, präsentierte Herbert Grönemeyer seine neuen Songs und großen Hits vor einem begeisterten Publikum. ORF III zeigt die Höhepunkte des Konzerts.