In memoriam Hugo Portisch

Das geheimnisvolle Leben der Pilze

Hugo Portisch ist am 1. April d. J. gestorben. Er war nicht nur der bekannteste Journalist des Landes, sondern auch ein Schwammerlexperte. Im Gedenken an ihn zeigt ORF III diese Dokumentation, in der er gemeinsam mit Naturfilmer Kurt Mündl in die Welt der Pilze eintaucht.

In memoriam Hugo Portisch: Das geheimnisvolle Leben der Pilze

Dokumentation, 2004

Das geheimnisvolle Leben der Pilze

ORF/Milenko Badzic

Dr. Kurt Mündl, Dr. Hugo Portisch.

Donnerstag, 8.4.2021, 20.15 Uhr
Wh. Fr 01.30 Uhr und 04.40 Uhr

Hugo Portisch, der Doyen des österreichischen Journalismus, ist im Alter von 94 Jahren gestorben. Wie kein zweiter österreichischer Journalist hat Hugo Portisch über viele Jahrzehnte hindurch das weltpolitische Geschehen hautnah mitverfolgt und selbst miterlebt. Er war auch der bekannteste Schwammerlexperte des Landes. In dieser Dokumentation dringt er gemeinsam mit Naturfilmer Kurt Mündl in das geheimnisvolle Leben der Pilze ein - in den heimischen Wäldern, in Norditalien und Frankreich.

Das geheimnisvolle Leben der Pilze

ORF/Milenko Badzic

Dr. Hugo Portisch, Dr. Kurt Mündl

Weltweit gibt es über 100.000 bekannte Pilzarten, und alleine in Mitteleuropa sind 3.000 Großpilze der Wissenschaft bekannt, wenngleich auch nicht lückenlos erforscht: bis heute gelten Pilze als rätselhafte und geheimnisvolle Lebensformen, da sie weder Tieren noch Pflanzen zuzuordnen sind.

Der Film führt von den Pilzrevieren Österreichs bis in die Tropen. Gezeigt werden uralte Pilzmythen, schamanistische Rituale oder pilzzüchtende Insekten ebenso, wie der heilbringende Schimmelpilz „Penicillin“ oder die Tatsache, dass Steinpilze, trotz modernster wissenschaftlicher Erkenntnisse, bis zum heutigen Tag nicht kommerziell züchtbar sind.

Pilzliebhaber Hugo Portisch liefert interessante Details zum geheimnisvollen Leben der Pilze.

Dokumentation, 2004