zeit.geschichte

Marcel Prawy - Ein großes Leben neu erzählt

Eine Dokumentation über das Leben des „Opernführers der Nation“ - abseits von Klischees. Freunde und Wegbegleiter erzählen.

Marcel Prawy - Ein großes Leben neu erzählt

ORF/Marcel Prawy Stiftung

Marcel Prawy mit der deutschen Opernregisseurin Birke Bruck, die er in den frühen siebziger Jahren heiraten wollte.

Sonntag, 4.4.2021, 21.30 Uhr
Wh. Mo 03.50 Uhr

Er war der „Opernführer der Nation“, aber für viele Menschen war er auch einfach „der Mann mit den Plastiksäcken“. In diesen Plastiksäcken hinterließ Marcel Prawy (1911-2003) sein legendäres Archiv, das seit seinem Tod aufgearbeitet wird. Die Musikgeschichte muss danach nicht umgeschrieben werden, aber zu Prawys eigener Biografie ergaben sich einige interessante Entdeckungen.

Marcel Prawy - Ein großes Leben neu erzählt

ORF/Marcel Prawy Stiftung

Marcel Prawy (mi.) als US-Filmoffizier empfängt Orson Welles (re.) bei dessen Ankunft in Wien vor den Dreharbeiten zum „Dritten Mann“.

Die Dokumentation erzählt Prawys Leben abseits aller Anekdoten und Klischees. Zahlreiche enge Wegbegleiter und gute Bekannte sprechen in Interviews, unter anderem Senta Wengraf (1924-2020), Otto Schenk, Martha Eggerth (1912-2013), Olive Moorefield und Ioan Holender. Erstmals kommen auch einige von Prawys Liebesbeziehungen zu Wort, darunter die deutsche Opernregisseurin Birke Bruck, zu der Prawy ein jahrelanges intensives Verhältnis hatte.

Weitere Interviews mit Peter Marboe, Elisabeth Gürtler, Udo Jürgens (1934-2014), Georg Markus, Albert Reh (Chauffeur von Marcel Prawy), Karl Löbl (1930-2014), Christoph Wagner-Trenkwitz uam.

Drehbuch: Otto Schwarz
Dokumentation, 2006


Weitere Sendungen dieser Reihe: