Heimat Österreich

Almleben rund um den Hochlantsch - Vom Lebensalltag in extremen Lagen

Regisseur Wolfgang Schwerz zeigt in seiner neuen Dokumentation großartige Landschaften rund um den Hochlantsch und stellt ungewöhnliche Menschen vor, die die Alm alle auf ihre Weise lieben und sich ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen wollen.

Heimat Österreich: Almleben rund um den Hochlantsch

Dokumentation, 2021

Almleben rund um den Hochlantsch

ORF/Visualize

Der Hochlantsch-Gipfel 1722 m.

Almleben rund um den Hochlantsch

ORF/Visualize

Martin Pichler und die Grafen live auf der Alm.

Mittwoch, 17.3.2021, 20.15 Uhr
Wh. Do 03.55 Uhr, Fr 04.50 Uhr,
Sa 18.35 Uhr

Für viele Städter sind die Almen ein Zufluchtsort, ideal zur Erholung und Entspannung. „Runterkommen dort oben“ lautet das Motto. Doch manchen Menschen bedeuten die Almen noch viel mehr. Sie wollen immer dort sein und nur dort leben. In der neuen ORF III Dokumentation „Almleben rund um den Hochlantsch“ durchstreift Regisseur Wolfgang Scherz den steirischen Naturpark Almenland und stellt Menschen vor, die sich ein Leben abseits der Alm nicht mehr vorstellen können.

Martin, der als „Almholda“ seinen Traumberuf gefunden hat – auch wenn das Leben in der rauen Natur anspruchsvoll ist und es bei der Betreuung der Almtiere keine freien Wochenenden gibt. Waltraud, eine ehemalige Lehrerin, die sich auch für ein Leben auf der Alm entschieden hat und – sozusagen als Mitarbeiterin für die Weidepflege – Hochlandrinder eingestellt hat. Beim „Steirischen Jokl“ steht Hüttenwirt Gerald am liebsten in der Küche, um all die Köstlichkeiten für seine Gäste zu zaubern; nebenbei kümmert er sich als Mesner um die Wallfahrtskirche Schüsserlbrunn und hält sie in Schuss. Dabei hilft ihm Franz Scheikl, ein richtiger Bergfex, den seine 82 Jahre nicht daran hindern, über den nach ihm benannten Klettersteig auf den Hochlantsch zu kraxeln.

Almleben rund um den Hochlantsch

ORF/Visualize

Im Almenland heimisch - ein Hochlandrind.

Almleben rund um den Hochlantsch

ORF/Visualize

Franz Scheikl auf dem nach ihm benannten Kletterstein.

Die Weitergabe, des über Generationen zusammengetragenen Wissens über das Leben auf den Almen und in der Natur, hat sich der „Aotoler“, ein alter Jäger zur Aufgabe gemacht. Er kennt jeden Stock und jeden Stein im Gebiet rund um den Hochlantsch. Diese Heimatverbundenheit und Leidenschaft zu Natur und Tier teilt der 15-jährige Kilian, der seit dem frühen Tod seines Vaters zu Hause mitanpackt und schon jetzt sein Herz an die Sommeralm verloren hat.

Erich geht seiner Liebe zum Holzschnitzen mit der Kettensäge nach und hat seinen Wald auf der Nechnitz inzwischen mit 50 Holzskulpturen ausgestattet.

Almleben rund um den Hochlantsch

ORF/Visualize

Almholda Martin auf dem Weg zu seinen Tieren.

Almleben rund um den Hochlantsch

ORF/Visualize

Das Wallfahrtskirchlein Schüsserlbrunn links unten.

Im Mittelpunkt der „Heimat Österreich“ - Dokumentation stehen die Almen rund um den Hochlantsch und die Menschen, die dieses Gebiet ihre Heimat nennen und mit viel Herzblut und Fleiß bewirtschaften. Altes Filmmaterial zeigt, dass das Leben hier noch immer von den gleichen Werten und Idealen geprägt ist, wie Generationen zuvor: gelebten Traditionen, treuen Freundschaften, der Zusammenhalt in der Familie, und auch der Musik. Zum Beispiel das Volkslied von der „kloanvadrahten“ Alm, das verdeutlicht, dass das Leben auf der Alm eigenen Gesetzen folgt und manchmal so erscheint, als würde es spitzbübisch in das Schicksal eines „Holdas“ eingreifen.

Großartige Landschaften und ungewöhnliche Menschen, die die Alm alle auf ihre Weise lieben – aber nicht ohne sie leben könnten. Mit Fokus auf die Gegend rund um den Hochlantsch lädt diese Dokumentation auf eine Reise durch den steirischen Naturpark Almenland ein, wo Brauchtum und Tradition die Generationen verbinden – und auch almferne Gäste auf den Geschmack von Lebensnähe und Freiheit bringen.

Almleben rund um den Hochlantsch

ORF/Visualize

Kilian beim Sterz kochen

Almleben rund um den Hochlantsch

ORF/Visualize

Junge Musikanten auf der Hofbaueralm

Almleben rund um den Hochlantsch

ORF/Visualize

Die mystische Seite des Almenlandes.

Almleben rund um den Hochlantsch

ORF/Visualize

Blick auf die Rote Wand.

Regisseur: Wolfgang Scherz
Dokumentation, 2021


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Almleben in der Weststeiermark

    Michael Weinmann portraitiert in seiner neuen Dokumentation eine Region, in der sich vieles langsamer verändert als anderswo.

  • Leben in Kirchberg am Wechsel

    Die hügelige, stark bewaldete Gegend liegt in den Voralpen und eignet sich für eine Auszeit von der eng getakteten städtischen Zivilisation. Doch auch auf die dort ansässigen Menschen hat der Ort eine ganz besondere Ausstrahlung. Regisseur Harald Staudach dokumentiert das typische Leben in Kirchberg.

  • Bergleben rund um den Wolfgangsee

    Regisseur Peter Beringer portraitiert die Menschen in der alpinen Region um den Wolfgangsee.

  • Vom Vinschgau bis ins Ahrntal - Leben in den Südtiroler Bergen

    Der Film von Stefan Nicolini erzählt vom Leben, Alltag und den Bräuchen in den Bergen Südtirols. Das alpine Flair, das Südtirol speziell in diesen Regionen verbreitet, lieben auch die Einheimischen.