Werktäglich aktuelle Kulturnachrichten

Kultur Heute Spezial

Patrick Zwerger begrüßt die Zuseherinnen und Zuseher heute aus dem Theater in der Josefstadt.

Freitag, 26.2.2021, 19.45 Uhr
Wh. Sa 06.35 Uhr, So 06.30 Uhr,
Mo 06.35 Uhr

„Professor Bernhardi“ im Theater in der Josefstadt

Die Theaterbühnen sind war noch bis mindestens Ostern geschlossen, Kultur findet aber dennoch statt. So zeigt ORF III im Rahmen seiner Reihe „Wir spielen für Österreich“ in den nächsten elf Wochen jeden Freitag ein Stück aus einem österreichischen Theater. Den Anfang macht heute Abend „Professor Bernhardi“ im Theater in der Josefstadt. Arthur Schnitzlers Stück feierte im Jahr 1912 in Berlin Premiere. In Wien war es aufgrund seines systemkritischen Inhalts bis 1918 mit einem Aufführungsverbot belegt. Patrick Zwerger begrüßt den Josefstadt-Direktor Herbert Föttinger und Schauspieler Matthias Franz Stein zum Interview. Karoline Schifferegger hat sich angesehen, warum „Professor Bernhardi“ auch heute noch aktuell ist.
Mehr dazu: Wir spielen für Österreich: Aus dem Theater in der Josefstadt „Professor Bernhardi“

Talk mit Schauspieler Matthias Franz Stein

ORF III zeigt im Rahmen seiner Reihe „Wir spielen für Österreich“ „Professor Bernhardi“ aus dem Theater in der Josefstadt. Arthur Schnitzlers Stück feierte im Jahr 1912 in Berlin Premiere. In Wien war es aufgrund seines systemkritischen Inhalts bis 1918 mit einem Aufführungsverbot belegt. Patrick Zwerger begrüßt dazu Schauspieler Matthias Franz Stein zum Interview.

Vorschau „Wir spielen für Österreich“

ORF III zeigt in den nächsten elf Wochen jeden Freitag ein Stück aus einem österreichischen Theater.

Josefstadt-Direktor Herbert Föttinger im Gespräch

ORF III zeigt im Rahmen seiner Reihe „Wir spielen für Österreich“ „Professor Bernhardi“ aus dem Theater in der Josefstadt. Arthur Schnitzlers Stück feierte im Jahr 1912 in Berlin Premiere. In Wien war es aufgrund seines systemkritischen Inhalts bis 1918 mit einem Aufführungsverbot belegt. Patrick Zwerger begrüßt dazu den Josefstadt-Direktor Herbert Föttinger und zum Interview.

Kulturmeldungen des Tages:

  • “Kulturhauptstadt Europas 2024” präsentiert sich
    Seit einem Jahr trägt Bad Ischl mit dem Salzkammergut den Titel “Kulturhauptstadt Europas 2024”. Heute Vormittag fand die erste Pressekonferenz zum Thema Positionierungsstrategie im Stadttheater Gmunden statt. „Die Originale 2024“ löst den alten Titel Salzkammergut 2024 ab und präsentiert sich als neue Wortmarke. Auch mit dem Motto „No Copies, no limits“ will man international auftreten und gleichzeitig die Authentizität des Salzkammergutes transportieren.
    Die Originale 2024 begibt sich von 9. April bis 15. Mai auf Kommunikationstour und ist in allen 23 Gemeinden der Kulturhauptstadt Europas 2024 unterwegs.
  • Albertina bietet Online-Führungen für Blinde
    Die Albertina bietet ab sofort Online-Führungen für Sehschwache und Blinde an. Im Mittelpunkt der ersten Führung steht die Albertina selbst. Im März steht dann Dürers Feldhase auf dem Programm. Bereits vor der Coronavirus-Pandemie hat die Albertina Führungen für Sehschwache und Blinde angeboten. Nun führt man auch ein eigenes diesbezügliches Online-Format ein.
    Das neue Format wurde gemeinsam mit der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs entwickelt.
  • Oscars: 366 Filme für Sparte „Bester Film“ zugelassen
    Für die Oscar-Verleihung Ende April haben sich 366 Filme für eine mögliche Nominierung in der Sparte „Bester Film“ qualifiziert. Die Oscar-Akademie gab die Liste der potenziellen Kandidaten gestern bekannt. Darunter sind der Western „Neues aus der Welt“ mit Tom Hanks und Helena Zengel, das Drama „Mank“ und der dänische Film „Der Rausch“. Im vorigen Jahr traten 344 Filme an. Maximal zehn Anwärter werden in die Endrunde gewählt. Am 15. März gibt die Academy die Nominierungen in allen Sparten bekannt. Die 93. Oscar-Verleihung soll am 25. April stattfinden.
  • „The Crown“-Schauspieler Ronald Pickup ist tot
    Der britische Schauspieler Ronald Pickup, unter anderem bekannt als Erzbischof von Canterbury in der Netflix-Serie „The Crown“, ist gestorben. Einer seiner größten Erfolge war die Komödie „Best Exotic Marigold Hotel“ aus dem Jahr 2015. Pickup blickte auch auf eine lange Karriere am Theater und in Fernsehproduktionen zurück. Sein Durchbruch gelang ihm 1964 mit einer Nebenrolle in der britischen Kultserie „Doctor Who“. Ronald Pickup wurde 80 Jahre alt.
  • YouTuber landen Hit nach Aufruf von Macron
    McFly & Carlito nennen sich zwei französische Youtube-Stars, die der französische Präsident Emmanuel Macron zu einer ungewöhnlichen Wette herausgefordert hat. Das Komiker-Duo sollte einen Videoclip zu den Coronamaßnahmen drehen und mindestens zehn Millionen Zuschauer dafür gewinnen. Gesagt, getan! Innerhalb von 48 Stunden haben die Youtuber die Zehn-Millionen-Hürde genommen. Unter der Überschrift „Je me souviens“ - „Ich erinnere mich“ spotten sie über ihren manchmal fahrlässigen Umgang mit der Maskenpflicht, dem Händedesinfizieren und dem Lüftungsgebot und bekräftigen gleichzeitig deren Notwendigkeit. Auch Präsident Macron hat im Video seinen Auftritt.

Dieser Sendungsteil kann aus rechtlichen Gründen nicht im Internet gezeigt werden.

Moderation und Redaktion:
Ani Gülgün-Mayr, Peter Fässlacher und Patrick Zwerger

Kulturmagazin, 2021


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Kultur Heute

    Patrick Zwerger mit aktuellen Kulturnachrichten aus aller Welt.

  • Kultur Heute

    Patrick Zwerger begrüßt die Zuseherinnen und Zuseher aus Graz, wo im Schauspielhaus heute „jedermann (stirbt)“ in der Inszenierung von Ferdinand Schmalz TV-Premiere feiert.

  • Kultur Heute

    Patrick Zwerger mit aktuellen Kulturnachrichten aus aller Welt.

  • Kultur Heute

    Ani Gülgün-Mayr mit aktuellen Kulturnachrichten aus aller Welt.