Werktäglich aktuelle Kulturnachrichten

Kultur Heute

Ani Gülgün-Mayr mit aktuellen Kulturnachrichten aus aller Welt.

Mittwoch, 24.2.2021, 19.45 Uhr
Wh. Do 06.05 Uhr

Neuer Chefdirigent des Kärntner Sinfonie-Orchesters

Der neue Chefdirigent des Kärntner Sinfonie-Orchesters heißt Nicholas Milton. Noch ist der gebürtige Australier Chefdirigent und künstlerischer Leiter des Göttinger Symphonieorchesters. Er wurde 1967 in Sidney geboren. In den letzten Jahrzehnten hat er in Europa zahlreiche Orchester dirigiert unter anderem an der Komischen Oper und der Volksoper in Berlin. Wenn die Lichter im Stadttheater Klagenfurt wieder angehen, wird Nicholas Milton seinen Einstand mit Richard Wagners „Walküre“ geben.

Bücher über Pandemien

Ob der Klassiker „Die Pest“ von Albert Camus oder „Nemesis“ von Philip Roth , in der eine schwere Polio-Epidemie New Jersey erschüttert, Bücher zum Thema Pandemie boomen zur Zeit nicht nur in Österreich, sondern weltweit. Kultur Heute stellt einige österreichische Neuerscheinungen vor.

Vintagemode: Alt ist das neue cool

Vintage-Mode erlebt zur Zeit einen Hype. Modedesigner suchen in Secondhandläden Inspiration für ihre Kollektionen und umweltbewusst ist es obendrein. Alt ist das neue Cool. Aber alt heißt nicht automatisch billig, ganz im Gegenteil. Um 44.000 Euro wechselte vor drei Jahren ein Vintage-Kleid des spanischen Designers Paco Rabanne bei Sothebys den Besitzer. Große Modehäuser sammeln schon lange die besten Stücke ihrer Kollektionen. Nicola Eller weiß mehr.

„Ablaufdatum. Wenn aus Lebensmitteln Müll wird“ Ausstellung im NHM

Das Naturhistorische Museum zeigt derzeit eine Schau über die Verschwendung von Lebensmitteln. Die Ausstellung präsentiert erschreckende Zahlen, nimmt sowohl die Politik als auch die Konsumenten in die Pflicht und zeigt Alternativen auf. Die Ausstellung dauert noch bis 16. Mai d. J..

Kulturmeldungen des Tages:

  • Wien: Gedenkstein für Terroropfer enthüllt
    Am Friedmannplatz in Wien wurde ein Gedenkstein für die Opfer des Terroranschlags enthüllt, bei dem am 2. November 2020 vier Menschen getötet und über 20 verletzt worden sind. Der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig betonte, dass es in der Terrornacht auch jede Menge Solidarität gegeben habe, die typisch für Wien sei. Und Kulturstadträtin Veronika Kaup-Hasler las einen Text der Schriftstellerin Monika Helfer. Im Juni soll ein weiteres Mahnmal enthüllt werden, das von der Künstlerin Sabine Wiedenhofer aus den Resten der Kerzen und Kränze gefertigt wird, die nach der Terrornacht in Wien als Zeichen der Solidarität aufgestellt wurden.
  • Ermittlungsverfahren gegen Depardieu
    Gerard Depardieu wird von einer Frau beschuldigt, sie zweimal sexuell missbraucht zu haben. Die französische Justiz hat daher ein Ermittlungsverfahren gegen den Schauspieler eingeleitet. Der Missbrauch soll bereits im August 2018 stattgefunden haben. Die Schauspielerin erstattete damals Anzeige, das Verfahren wurde jedoch im Juni 2019 eingestellt. Die Staatsanwaltschaft erklärte damals, dass es keine Hinweise auf ein mögliches Vergehen gegeben hätte. Vor rund einem halben Jahr hat die Frau eine weitere Klage eingereicht, wodurch die neuen Ermittlungen nun notwendig seien. Gerard Depardieu bestreitet sämtliche Vorwürfe.
  • Hillary Clinton veröffentlicht Roman
    Die ehemalige US-amerikanische Präsidentschaftskandidatin und Außenministerin Hillary Clinton hat gemeinsam mit der kanadischen Autorin Louise Penny einen Roman geschrieben. Bei dem Buch mit dem Titel „State of Terror“ handelt es sich um einen Polit-Thriller in dem es um eine unerfahrene Außenministerin und eine Reihe von Terroranschlägen geht. Der Roman soll im Oktober veröffentlicht werden.
  • Autor Lawrence Ferlinghetti gestorben
    Der US-amerikanische Autor Lawrence Ferlinghetti ist im Alter von 101 Jahren gestorben. Ferlinghetti war Teil der Beat Generation, die mit ihrem unkonventionellen Stil die US-amerikanische Literatur der 1950er Jahre geprägt hat. Zudem war Ferlinghetti auch als Verleger und Buchhändler tätig - und hatte so großen Anteil an der Publikation der Werke von Beat-Schrifstellern wie Jack Kerouac, Allen Ginsberg und William S. Burroughs.
  • Topsy Küppers: „Nix wie Zores“
    Die Schauspielerin, Sängerin und langjährige Theaterleiterin Topsy Küppers hat ein neues Buch veröffentlicht: in „Nix wie Zores - Jüdisches Leben und Lieben“ erzählt sie humorvolle Geschichten aus ihrem Leben sowie aus der Welt der Künstler und Intellektuellen. Topsy Küppers leitete 25 Jahre lang die Freie Bühne in Wien und wird dieses Jahr 90 Jahre alt.

Dieser Sendungsteil kann aus rechtlichen Gründen nicht im Internet gezeigt werden.

Galerie-Rundgang durch Salzburg und Hallein

Ausgewählte Galerien in Salzburg haben unter Einhaltung der aktuellen Covid-Schutzbestimmungen ihre Tore für sie wieder geöffnet. Kultur Heute zeigt einer Auswahl aktueller Ausstellungen in Salzburg und Hallein.

Illusionen mit Andrew Basso

Andrew Basso lässt sich in enge Kisten sperren, in Särge oder Unterwassertanks, das Ganze gefesselt mit Handschellen oder Ketten. Der 36-jährige Entfesselungskünstler aus dem Trentino war gerade mal 18 Jahre alt als er nach Las Vegas flog, um von den ganz Großen im Magier-Business zu lernen. Was er auf die Bühne bringt ist nichts für schwache Nerven.

Moderation und Redaktion:
Ani Gülgün-Mayr, Peter Fässlacher und Patrick Zwerger

Kulturmagazin, 2021


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Kultur Heute

    Patrick Zwerger mit aktuellen Kulturnachrichten aus aller Welt.

  • Kultur Heute

    Patrick Zwerger begrüßt die Zuseherinnen und Zuseher aus Graz, wo im Schauspielhaus heute „jedermann (stirbt)“ in der Inszenierung von Ferdinand Schmalz TV-Premiere feiert.

  • Kultur Heute

    Patrick Zwerger mit aktuellen Kulturnachrichten aus aller Welt.

  • Kultur Heute

    Ani Gülgün-Mayr mit aktuellen Kulturnachrichten aus aller Welt.