zeit.geschichte

Fernsehlegenden - Vico Torriani

Er war zu seiner Zeit ein ganz Großer: Der aus dem Schweizer Engadin stammende Schlagersänger, Schauspieler und TV-Showmaster Vico Torriani. Die TV-Legende moderierte die erste Farb-TV-Show des deutschsprachigen Fernsehens.

17.12.20 zeit.geschichte Fernsehlegenden Vico Torriani 191220

ORF / ORF III

Schlagerkarussell 1961, Kalkutta am Ganges - Vico Torriani.

Samstag, 19.12.2020, 20.15 Uhr

Wh. Di 23.25 Uhr

Der gelernte Koch Vico Torriani beginnt seine Karriere in amerikanischen Armeeclubs in Deutschland nach 1945, tingelt durch die Tanzlokale und wird zum Schlagerstar. Mit seinen Filmen, etwa „Gitarren der Liebe“ oder „Strassenserenade“ erreicht Vico, der meist den italienischen Herzensbrecher gibt, ein Millionenpublikum, das sich in der Wirtschaftswunderzeit nach Unterhaltung, nach Italien, dem Süden, der Fremde und der Liebe sehnt. Der Schweizer spielt in über 100 Filmen, seine Schlager werden zu Hits.

17.12.20 zeit.geschichte Fernsehlegenden Vico Torriani 191220

ORF / ORF III

Der goldene Schuss: Vico Torriani.

17.12.20 zeit.geschichte Fernsehlegenden Vico Torriani 191220

ORF / ORF III

Schlagerkarussell 1961, Kalkutta am Ganges - Vico Torriani.

Er verkauft mehr als 15 Millionen Schallplatten und erfindet sich im Laufe seiner jahrzehntelangen Karriere immer wieder neu. In dieser exklusiven TV-Dokumentation für ORFIII erzählt seine Tochter Nicole Kündig-Torriani über das keineswegs nur fröhliche Leben des seinerzeitigen „Verding“-Kindes. Vico Torriani wurde von seinen Eltern zur Kost in eine fremde Bauernfamilie gegeben, nach einer schweren Brandverletzung im Dienst der eidgenössischen Armee musste Vico ein Haarteil tragen. Eine Tatsache, die er immer verschwieg.

17.12.20 zeit.geschichte Fernsehlegenden Vico Torriani 191220

ORF / ORF III

Lassen Sie sich überraschen; Juke Box: Pizza Neapolitana: Vico Torriani.

17.12.20 zeit.geschichte Fernsehlegenden Vico Torriani 191220

ORF / ORF III

Schlagerkarussell 1961, Kalkutta am Ganges - Vico Torriani.

Tochter Nicole begibt sich zwanzig Jahre nach dem Tod ihres Vaters auf einer Spurensuche ins rätoromanische Engadin, in seine „Heimatgemeinde“ Soglio. Der Gemeindepräsident von St. Moritz erklärt die Faszination des Sängers zwischen Kitsch und hohem handwerklichen Können. Topsy Küppers erinnert sich an ihren ersten Film an der Seite Vico. Die Linzerin Marianne Schachinger öffnet ihre Fotoalben und „outet“ sich als größter Fan des Schweizers, der gerade in Österreich überaus beliebt war. In Osttirol am Tristachersee spielen die „Original Flamingos“ mit dem Hotelier Josef „Pepi“ Kreuzer Schlager von Vico, wie seinerzeit, als der Sänger in einem Lienzer Studio sein Schlager-Repertoire neu einspielte.

17.12.20 zeit.geschichte Fernsehlegenden Vico Torriani 191220

ORF / ORF III

Der goldene Schuss: Vico Torriani.

17.12.20 zeit.geschichte Fernsehlegenden Vico Torriani 191220

ORF / ORF III

Erinnern sie sich - Der goldene Schuss: Vico Torriani.

Vico Torriani wird in der TV-Dokumentation von Gerhard Jelinek als vielschichtiger Bühnenmensch porträtiert, der sich immer wieder neu auszurichten verstand. Der Film zeigt mit wunderbaren Bildern aus St. Moritz, Soglio und Silvaplana die Verwurzelung des Sängers, Schauspielers und Fernsehstars in der imposanten Bergwelt des Schweizer Engadin, einer Landschaft, die sich nach dem Süden öffnet und zahlreiche Einflüsse bündelt.

Portrait, 2020


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Skilegenden: Annemarie Moser-Pröll, Franz Klammer und Toni Sailer

    Am Hahnenkamm-Wochenende erinnert die ORF-III-zeit.geschichte an Österreichische Skilegenden.

  • Mythos Hahnenkamm

    Das Hahnenkammrennen ist das wohl bekannteste und spektakulärste Skirennen der Welt und ein Ort, an dem Legenden geboren werden.

  • Skilegenden: Toni Innauer

    Eine ORF-III-Neuproduktion auf den Spuren von Toni Innauer, dem bekanntesten Vertreter des Skisprungwunderteams der 1970er Jahre.

  • Skilegenden: Petra Kronberger

    Die Dokumentation wirft einen Blick auf das Leben und die Karriere einer der erfolgreichsten Ski-Rennläuferinnen Österreichs. Petra Kronberger ist heute als Frauenbeauftragte für den ÖSV tätig und kümmert sich um die Nachwuchsläuferinnen.