Karl Merkatz zum 90er

Alles Gute zum Geburtstag, Karl Merkatz!

ORF III gratuliert Karl Merkatz, der am 17. November seinen 90. Geburtstag feierte, mit einem umfassenden Programmschwerpunkt.

ORF III Spezial: Karl Merkatz: Reden übers Leben

Gespräch, 2020

Der Österreichische Film: Ene mene muh ... und tot bist Du!

Fernsehkrimi, 2000

Der Österreichische Film: Anfang Achtzig

Spielfilm, 2011

Karl Merkatz - Vom Tischler zum echten Wiener

Portrait, 2010

Aufg’spielt wird...: ...in Joschis Beisl (8/10)

Aufg’spielt wird...: ...in Joschis Beisl (9/10)

Der Österreichische Film: Der Bockerer IV - Prager Frühling

Spielfilm, 2003

Freitag, 20.11.2020, 20.15 Uhr

Karl Merkatz: Reden übers Leben

Fernsehportrait, 2020

In einem ausführlichen Gespräch mit Gestalter Tommy Schmidle im Salzburger Café Bazar blickt der Schauspieler zurück auf seine beeindruckende Karriere. Viele Anekdoten und Raritäten aus dem Archiv beleuchten die gesamte Bandbreite des beliebten Künstlers. Zu Wort kommen außerdem Freunde und Weggefährten.

Karl Merkatz: Reden übers Leben 
 
Originaltitel: Karl Merkatz - Ein echter Wiener feiert seinen 90. Geburtstag

ORF/Degn Film/Andreas Kolarik

Karl Merkatz

21.05 Uhr
Wh. Sa 13.40 Uhr

Drei Herren

Spielfilm, AUT 1998

Karl Markovics, Karl Merkatz und Ottfried Fischer als liebenswürdige Psychiatrie-Patienten in einer skurrilen Komödie von Nikolaus Leytner aus dem Jahr 1997.
Mehr dazu: Drei Herren

Drei Herren 
 
Originaltitel: (AUT 1998), Regie: Nikolaus Leytner

ORF/Allegro-Film/Petro Domenigg

Drei Herren

22.35 Uhr
Wh. Sa 10.40 Uhr

Ene mene muh ... und tot bis Du!

Spielfilm, AUT 2000

Eifersucht, Streit, und seltsame Todesfälle in einem Wiener Altersheim sorgen in Houchang Allahyaris schwarzer Komödie aus dem Jahr 2000 für Aufregung.
Mehr dazu: Ene mene Muh... und tot bis Du...

Ene mene Muh...und tot bist Du...

ORF/Terra-Film

Waltraut Haas, Karl Merkatz

Danach geht es ab 00.05 Uhr weiter mit zwei Folgen (6 und 7) von „Aufg’spielt wird … in Joschis Beisl“. In der zehnteiligen ORF-Produktion aus dem Jahr 1992 gibt Karl Merkatz als Wirt Joschi den Gastgeber und begrüßt prominente Gäste wie u. a. Marianne Mendt, Georg Danzer, Brigitte Neumeister und Kurt Rydl .

Aufg´spielt wird... 
...in Joschis Beisl (6)

ORF/Ali Schafler

Karl Merkatz als Wirt „in Joschis Beisl“


Samstag, 21. November:

Am Samstag zeigt ORF III um 08.30 Uhr eine Ausgabe von Hermi Löbls Gesprächsreihe „Väter“, in der Karl Merkatz mit seinen Töchtern Brigitta und Josefine zu Gast ist. Das Gespräch fand 1994 statt.

Um 09.00 Uhr folgt Xaver Schwarzenbergers Film „Ein Hund kam in die Küche“ mit Andrea Eckert, Tobias Moretti und Karl Merkatz. Nach dem Dacapo von „Ene mene muh ... und tot bist Du!“ (10.30 Uhr) steht um 12.00 Uhr das romantische Drama „Anfang Achtzig“ von Sabine Hiebler und Gerhard Ertl auf dem Programm.

Nach der Wiederholung von „Drei Herren“ (13.35 Uhr) folgt ab 15.05 Uhr der Zweiteiler „Easy Radler – Abenteuer in Australien“.

Samstag, 21.11.2020, 20.15 Uhr

„Karl Merkatz – Vom Tischler zum echten Wiener“

TV-Portrait, 2010

Als „Mundl“ und „Bockerer“ hat er österreichische Film- und Fernsehgeschichte geschrieben. 1930 als Sohn eines Werkzeugmachers und einer Weberin in Wiener Neustadt geboren hatte er alles andere als eine große Theater- und Filmkarriere in Aussicht.
Mehr dazu: Karl Merkatz - Vom Tischler zum echten Wiener

Karl Merkatz - vom tischler zum echten wiener

ORF/Media-Halbig

Karl Merkatz – Vom Tischler zum echten Wiener

21.10 Uhr
Wh. So 12.35 Uhr

Der Bockerer

Spielfilm, 1981

Franz Antels und Rainer C. Eckes Klassiker des passiven Widerstands gegen das Regime der Nationalsozialisten aus dem Jahr 1981. Karl Merkatz wurde für die Darstellung des Vorstadt-Fleischhauers Karl Bockerer beim Internationalen Filmfestival Moskau als „Bester Darsteller“ ausgezeichnet.
Mehr dazu: Der Bockerer

75 Jahre Ende Zweiter Weltkrieg

ORF/Neue Delta-Film

Karl Merkatz in seiner Paraderolle Karl Bockerer

22.55 Uhr
Wh. So 14.20 Uhr

„Der Bockerer II“ - Österreich ist frei

Spielfilm, 1996

Im besetzten Wien der Nachkriegsjahre ist es abermals Karl Bockerer, der auf charmant-trotzige Weise den herrschenden Mächten Paroli bietet.
Mehr dazu: Der Bockerer II - Österreich ist frei

Der Bockerer II - Österreich ist frei 
 
Originaltitel: Der Bockerer II (AUT 1996), Regie: Franz Antel

ORF/epo-film

Karl Merkatz in seiner Paraderolle Karl Bockerer


Sonntag, 22. November:

Am Sonntag setzt ORF III neben zahlreichen Dacapos, die bereits ab 11.05 Uhr gesendet werden, um 16.05 Uhr die „Bockerer“-Filmreihe mit „Bockerer III: Die Brücke von Andau“ (Wh. Sonntag, 22.40 Uhr) und „Der Bockerer IV – Prager Frühling“ um 17.45 Uhr fort.

Sonntag, 22.11.2020, 21.25 Uhr

Aus dem Archiv: Mit Karl Merkatz

Fernsehportrait, 2020

Anlässlich seines 90. Geburtstags stellt eine neue Folge von „Aus dem Archiv“ Karl Merkatz in den Mittelpunkt. Gemeinsam mit Regisseur Kurt Ockermüller und seiner Serien-Ehefrau Ingrid Burkhard wird Merkatz bei Christian Reichhold unter anderem erzählen, ob und wie schwierig es war, die Zuseher seine „Paraderollen“ als Edmund Sackbauer und Bockerer vergessen zu lassen.

Regina Nassiri belegt mithilfe zahlreicher Archivausschnitte, wie vielseitig der Schauspieler Karl Merkatz ist.

Aus dem Archiv 
Mit Karl Merkatz

ORF

(v. li.)Ingrid Burkhard, Karl Merkatz, Christian Reichhold, Kurt Ockermüller, Regina Nassiri.

Um 00.15 Uhr dann die letzte Folge „Aufg’spielt wird … in Joschis Beisl“. Karl Merkatz begrüßt darin Elfriede Ott als Gast.